Umwelt

27.05.2015 | Umwelt |  Kommentare (1)

Dachdämmung und Co. überflüssig: Energetische Sanierung lohnt sich aus Sicht der Makler immer weniger

Mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) und zahlreichen Anreizen versucht die Bundesregierung derzeit, Hausbesitzer zu energieeffizienterem Sanieren zu bewegen. Aus Sicht der Immobilienprofis lohnt es sich die energetische Sanierung einer Immobilie vor dem Verkauf jedoch immer weniger. Zu diesem Ergebnis kommt der Markmonitor Immobilien 2015. Sanierungsrückstände führen nach Ansicht der Makler nicht zwingend zu einem schlechteren Kaufpreis. Auch bei der Vermietung einer Immobilie spielt deren energetischer Zustand eine immer kleinere Rolle.  weiterlesen

30.03.2015 | Umwelt |  Kommentare (3)

Mehr Geld für erneuerbare Energien: BAFA erhöht Förderung für Biomasse- und Solaranlagen

Erneuerbare Energien zu nutzen wird ab dem 1. April 2015 deutlich attraktiver. Der Grund: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat seine Förderrichtlinien überarbeitet und dabei die Förderung von erneuerbaren Energien verbessert. Unter anderem gibt es mehr Geld für Biomasse- und Solaranlagen.  weiterlesen

02.03.2015 | Umwelt

Mehr Geld für Energieberatungen: Staat erhöht Fördergelder

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erhöht die Zuschüsse für Energieberatungen. Bis zu 60 Prozent der gesamten Beratungskosten können sich Immobilienbesitzer zuschießen lassen. Wer in welchem Umfang förderberechtigt ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab – so muss der Bauantrag für die Immobilie etwa bis 1994 gestellt worden sein.   weiterlesen

06.02.2015 | Umwelt |  Kommentare (5)

Vom Sinn und Unsinn der Fassadendämmung

Fassadendämmung steht in der Kritik. Ihre Gegner behaupten, sie begünstige Schimmelbildung, sorge für erhöhte Brandgefahr und rentiere sich finanziell nicht. Befürworter halten diese Vorwürfe für unberechtigt. Brisanz erhält der Streit, weil in der aktuellen Fassung der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) eine Pflicht zur Fassadendämmung formuliert ist. Vier Experten äußern sich zu den Kritikpunkten und bieten Lösungsansätze.  weiterlesen

29.12.2014 | Umwelt

Ökodesign-Richtlinie: Ab 2015 werden Haushaltsgeräte sparsamer im Stromverbrauch

Zu Beginn des Jahres 2015 werden weitere Bestimmungen aus der europäischen Ökodesign-Richtlinie wirksam. Für eine Reihe von Elektrogeräten – wie beispielsweise Kaffeemaschinen oder IT-Geräte – gelten dann niedrigere Verbrauchswerte, wenn sie auf den Markt gebracht werden. Laut Umweltministerium lässt sich mit Haushaltsgeräten, die die Anforderungen der Richtlinie erfüllen, auch noch Geld sparen.  weiterlesen

23.12.2014 | Umwelt

Sicherheit an Silvester: Keine illegalen Böller kaufen

Jedes Jahr zu Silvester investieren die Deutschen mehr als 100 Millionen Euro in Böller, Kracher und Raketen – und die Sanitäter sind im Dauereinsatz. Damit in der Silvesternacht nichts schief geht, sollte bereits beim Feuerwerks-Kauf auf Sicherheit geachtet werden. Erstmals in diesem Jahr müssen geprüfte Feuerwerkskörper keine BAM-Identifikationsnummer mehr aufweisen. Sichere Böller erkennt man an einer Registriernummer, dem CE-Zeichen sowie der Kennnummer der Prüfstelle.  weiterlesen

17.12.2014 | Umwelt

Deutscher Energieverbrauch auf niedrigstem Wert seit der Wiedervereinigung

Der Energieverbrauch in Deutschland lag im Jahr 2014 4,8 Prozent unter dem Verbrauch im Vorjahr und hat damit den niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung erreicht. Das hat die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen bekanntgegeben. Am stärksten, nämlich um 14 Prozent, ist dabei der Erdgasverbrauch nach unten gegangen. Der Verbrauch erneuerbarer Energien ist dagegen leicht gestiegen.  weiterlesen

15.12.2014 | Umwelt

Darauf ist beim Weihnachtsbaum-Kauf zu achten

Gefällt, aufgestellt und schnell wieder weggeschmissen: Millionenfach erleiden Fichten, Tannen und Co. jährlich dieses Schicksal. Wenn schon Weihnachtsbaum, dann aber korrekt – Tipps zum Weihnachtsbaum-Kauf.  weiterlesen

27.11.2014 | Umwelt

Solarenergie: Bundesregierung verfehlt Ausbauziele

Die Bundesregierung wird in diesem Jahr voraussichtlich ihre Ausbauziele bei der Solarenergie nicht erreichen. Dies bestätigte auf Anfrage der Branchenverband BSW-Solar, dem noch unveröffentlichte Zahlen der Bundesnetzagentur vorliegen. Demnach wird die Bundesregierung im Jahr 2014 deutlich unter dem Zubauplan von 2,5 Gigawatt bei Photovoltaik-Anlagen bleiben.  weiterlesen

15.10.2014 | Umwelt

EEG-Umlage sinkt 2015 auf 6,17 Cent je Kilowattstunde

Die EEG-Umlage sinkt im Jahr 2015 von 6,24 auf 6,17 Cent je Kilowattstunde. Dies haben die deutschen Übertragungsnetzbetreiber bekannt gegeben. Damit sinkt die Umlage zum ersten Mal seit ihrer Einführung. Ob sich dies auch auf die Strompreise auswirken wird, ist allerdings unklar.  weiterlesen