Tipps für Mieter

11.12.2017 | Tipps für Mieter

Mietpreisbremse bald Vergangenheit? Bundesverfassungsgericht muss entscheiden

Das Landgericht Berlin hält die Mietpreisbremse für verfassungswidrig. Darum legen die Richter das Gesetz jetzt dem Bundesverfassungsgericht zur Prüfung vor. Ihre Argumentation: Die Mietpreisbremse greife durch ihren Bezug auf die ortsübliche Vergleichsmiete in das Recht von Mietern und Vermietern ein, den Mietpreis frei zu regeln.  weiterlesen

Mietpreisbremse in Bayern unwirksam: Landgericht kippt Verordnung

Das Landgericht München hat die Mietpreisbremse für unwirksam erklärt. Das gilt zumindest sicher für Mietverträge, die zwischen August 2015 und Juli 2017 geschlossen wurden. Die Landesregierung habe in der entsprechenden Rechtsverordnung nicht gut genug begründet, warum für die Rechtsverordnung für die jeweiligen Gebiete gilt. Ob die Mietpreisbremse aktuell wirksam ist, ist aber ungeklärt.  weiterlesen

12.10.2017 | Tipps für Mieter

Renovierungsklausel ungültig: Bei Sozialwohnungen ein Grund für Mieterhöhung

Ist eine Vereinbarung zu Schönheitsreparaturen im Mietvertrag ungültig, so dürfen Vermieter von preisgebundenem Wohnraum die Miete um einen Zuschlag erhöhen. Dies urteilte der Bundesgerichtshof in einem aktuellen Fall (BGH Az.: VIII ZR 250/16).  weiterlesen

Berliner Landgericht hält Mietpreisbremse für verfassungswidrig

Berlin, Mietpreisbremse, verfassungswidrig, Grundgesetz, Foto: pure-life-pictures/fotolia.com

Das Landgericht Berlin hält die Mietpreisbremse für verfassungswidrig. Das haben die Richter in einem Kommentar zu einem Urteil mitgeteilt. Weitere Auswirkungen hat der Entscheid aber zunächst nicht – denn ob die Mietpreisbremse dem Grundgesetz entspricht oder nicht, kann einzig und allein das Bundesverfassungsgericht beurteilen.  weiterlesen

BGH: Kinderlärm kann zu Mietminderung führen

Kinder, Lärm, Kinderlärm, schreien, Foto: soupstock/fotolia.com

Heftiges Kinderstampfen, Springen, Schreien und Streitereien in der Familie nebenan: All das kann Mieter unter Umständen zu einer Mietminderung berechtigen, wie der Bundesgerichtshof in einem jetzt veröffentlichten Beschluss feststellt (BGH, Az.: VIII ZR 226/16). Zwar seien normale Begleiterscheinungen kindlichen Verhaltens hinzunehmen. Diese Toleranz habe aber Grenzen.  weiterlesen

17.07.2017 | Tipps für Mieter

Trotz Mietpreisbremse: In Bayern wird Wohnen rasant teurer

Seit Einführung der Mietpreisebremse sind in 14 von 18 bayerischen Städten die Mieten stärker gestiegen als vor ihrem Inkrafttreten. Dies ergibt eine Erhebung von immowelt.de. Spitzenreiter sind Fürstenfeldbruck und Bamberg. Nur zwei Städte stellen eine Ausnahme dar – sie verzeichnen einen geringeren Anstieg als vor Mietpreisbremse. Ende Juli soll es eine neue Mieterschutzverordnung in Bayern geben. Zuvor hatte ein Richter des Amtsgerichts München die Auffassung vertreten, dass die Mietpreisbremse in München nicht anwendbar sei.  weiterlesen

Wohnungssuche: Was dürfen Vermieter fragen? Ein Experteninterview

Fragen Vermieter, Phase, Foto: iStock/ gstockstudio

Vermieter könnten Mietinteressenten viele Fragen stellen – doch nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sind nur die nötigsten erlaubt. Welche das sind, hängt auch davon ab, ob ein Interessent erst nur die Wohnung besichtigt oder ob ein Vertragsabschluss unmittelbar bevorsteht. Warum Datenschutz auch Vermietersache ist, wann ein Bußgeld droht und wie sich Vermieter richtig verhalten: Zwei Experten geben Antwort.  weiterlesen

Das sollten Ehepaare bei Immobilienkauf und Miete beachten

Ehepaar, Wohnung, Haus, Miete, Kauf, Foto: Rawpixel.com/fotolia.com

Viele Ehepaare denken über einen Umzug nach – entweder, weil sich Nachwuchs ankündigt, weil für einen Job ein Ortswechsel ansteht oder weil die Kinder aus dem Haus sind und sich das Paar räumlich verkleinern möchte. Nachdem der Bundestag die Ehe für alle verabschiedet hat, werden es künftig wohl noch mehr sein. Allerdings: Rechtlich gibt es dabei einiges zu beachten – unabhängig davon, ob das Ehepaar eine neue Bleibe kauft oder mietet.  weiterlesen

23.03.2017 | Tipps für Mieter

Studenten aufgepasst: Das sind die sechs günstigsten Unistädte

Unistadt, Ein-Zimmer-Wohnung, Foto: Sydia Productions/ fotolia.com

Manche mögen’s günstig – auch beim Studium. Wer sich schon bei der Wahl des Studienganges überlegt, wohin er ziehen würde, kann so ordentlich sparen: der Mietpreis-Check von immowelt.de zeigt, dass einige Unistädte richtig teuer, andere vergleichsweise günstig sind. In diesen Städten können Studenten ordentlich sparen.  weiterlesen

08.03.2017 | Tipps für Mieter

U-Bahn schlägt Kindergarten: Kriterien bei der Wohnungssuche

U-Bahn, Lagefaktoren

Die U-Bahn oder ein Supermarkt vor der Haustüre sind Wohnungssuchenden viel wichtiger als ein nahe gelegener Kindergarten. Auch ein kurzer Weg zur Arbeit ist ein gefragtes Lagekriterium, ergab eine Studie des Immobilienportals immowelt.de. Weniger wichtig: Hochschulen, Kneipen und Restaurants in der Nähe.  weiterlesen