Tipps für Makler

05.10.2015 | Tipps für Makler

EnEV-Abmahnung: Gericht stellt sich auf Seite der Makler

Urteil, Landgericht, EnEV, Abmahnung, Foto: sebra / fotolia.com

Makler werden immer wieder wettbewerbsrechtlich abgemahnt, wenn sie in Immobilieninseraten keine Pflichtangaben zum Energieausweis machen. Das Landgericht Gießen hat hierzu nun ein erstes Urteil gefällt (Az. 8 O 7/15) und lässt Immobilienprofis hoffen: Pflichtangaben in Inseraten seien keine Maklerpflicht. Allerdings: Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Auch besteht die Möglichkeit, dass andere Gerichte gegenteilig entscheiden. Makler sollten daher nach wie vor darauf achten, den Verpflichtungen aus der EnEV 2014 nachzukommen.  weiterlesen

Der perfekte Mietspiegel – Forscher entwickeln Vorschläge für bessere Erhebung

Mietspiegel, Studie, Erhebung, Forscher, Foto: Sergey Nivens / fotolia.com

Mit der Einführung der Mietpreisbremse ist der Mietspiegel zu einem wichtigen Dokument geworden – er soll Mietern und Vermietern einen Überblick über die ortsübliche Vergleichsmiete geben. In der Vergangenheit sind Mietspiegel allerdings immer wieder ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim (ZEW) und die Universität Regensburg haben nun in einer Studie Vorschläge entwickelt, wie der qualifizierte Mietspiegel künftig besser berechnet werden könnte.  weiterlesen

24.08.2015 | Tipps für Makler

Zwischenbilanz Bestellerprinzip: 56 Prozent der Immobilienprofis haben ihr Geschäft strategisch angepasst

Bestellerprinzip, Makler, Immobilienprofis, Strategie, Foto: Sondem / fotolia.com

Seit fast drei Monaten gilt in Deutschland das Bestellerprinzip. Wie nun eine aktuelle Umfrage von immowelt.de zeigt, haben bereits 56 Prozent der Makler ihr Geschäft an die neuen Bedingungen angepasst. Eine immer größere Rolle spielt dabei die Präsentation der eigenen Leistung.  weiterlesen

21.08.2015 | Tipps für Makler

Vermarktungspotenzial für Makler: 64 Prozent der Deutschen planen Umzug im Alter

Wenn die Kinder aus dem Haus sind, kann ein großes Haus ganz schön leer wirken. 64 Prozent der Deutschen wollen unter anderem deshalb im Alter umziehen. Das geht aus einer aktuellen Studie von immowelt.de hervor. Sie wünschen sich vor allem kleinere Wohnungen und eine altersgerechte Ausstattung. Rentner sind somit eine äußerst attraktive Zielgruppe für Immobilienmakler.  weiterlesen

Betrüger klauen Nutzerdaten – so schützen Sie sich vor Phishing

Phishing, Foto: weerapat1003/fotolia.com

Aktuell versuchen wieder vermehrt Betrüger, die Daten von Immobilienportalkunden auszuspionieren. Auch Kunden von immowelt.de sind von Phishing betroffen. Nutzer können sich jedoch vor solchen Betrügereien schützen.  weiterlesen

Makler: Dachdämmung ist Sanierungsmaßnahme Nummer eins

Baustelle, Dachdecker dämmen ein Haus, Dachdämmung, Sanieren, Foto: Kara/fotolia.com

Eine energetische Sanierung kann nicht nur den Primärenergiebedarf einer Immobilie drosseln, sondern auch ihren Wert steigern. Nach Ansicht vieler Makler ist dazu vor allem die Dachdämmung geeignet. Das geht aus dem Marktmonitor Immobilien hervor, der in Zusammenarbeit von immowelt.de mit der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen entstand. Ein Grund ist die besondere Rolle, die die Dachdämmung in der Energieeinsparverordnung von 2014 einnimmt.  weiterlesen

21.07.2015 | Tipps für Makler

Trotz Mehrkosten: 64 Prozent der Vermieter befürworten Bestellerprinzip

Umfrage, Bestellerprinzip, Vermieter, Mietpreisbremse, Foto: contrastwerkstatt/fotolia.com

Obwohl Vermieter seit 1. Juni 2015 den Makler selbst zahlen müssen, wenn sie ihn beauftragen, befürworten 64 Prozent die Einführung des Bestellerprinzips. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von immowelt.de hervor. Allerdings haben die Vermieter hohe Erwartungen an die Immobilienprofis.  weiterlesen

Referentenentwurf: Bund will Berufszulassung für Makler und Verwalter neu regeln

Berufszulassung, Makler, Immobilienverwalter, Foto: sepy / fotolia.com

Die Berufszulassung für gewerbliche Immobilienverwalter und Makler soll in Zukunft neu geregelt werden. Einen Referentenentwurf für ein entsprechendes Gesetz hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie nun erarbeitet. Demnach ist künftig ein Sachkundenachweis erforderlich. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) geht davon aus, dass das Gesetz am 1. Januar 2016 in Kraft tritt.  weiterlesen

83 Prozent der Mieter würden Makler beauftragen – Suchmakler sind gefragt

junge Frau lächelt, Menschenschlange, Bestellerprinzip, Foto: fotolia.com / Robert Kneschke

Seit dem 1. Juni 2015 gilt das Bestellerprinzip. Das heißt, wer den Makler beauftragt, bezahlt ihn auch. Und genau dazu sind die meisten Deutschen auch bereit: 83 Prozent würden einen Immobilienmakler mit der Wohnungssuche beauftragen – wenn der Service stimmt. Welche Anforderungen Mieter an einen Suchmakler haben, ermittelte eine aktuelle Umfrage von immowelt.de.   weiterlesen

30.06.2015 | Tipps für Makler

Geldwäsche: Trotz drastischer Strafen sind Makler gelassen

Geldwäsche, Immobilien, Geldschein, Bargeld, Foto: vege / fotolia.com

Verdächtige Situationen, die auf Geldwäsche hindeuten, kommen für Makler in ihrem Geschäft nur selten vor – das ist das Ergebnis einer Umfrage des Immobilienverbands Deutschland (IVD). Dennoch: Immobilienmakler sollten sich unbedingt an das Geldwäschegesetz halten. Denn bei einer grob fahrlässigen Missachtung des Gesetzes, die tatsächlich zu einer Geldwäsche führt, kann das für den Makler drastische Folgen haben.   weiterlesen