Tipps für Käufer

Wunsch versus Wirklichkeit: Das sind Immobilienkäufer bereit zu zahlen

Immobilienpreise, Angebot, Nachfrage, Foto: tuk69tuk/Fotolia

Gebaut wird immer – vor allem im letzten Jahr: 375.000 Baugenehmigungen wurden allein 2016 erteilt. Höchststand seit 1999. Viele wünschen sich zwar ein Eigenheim, aber nicht um jeden Preis. In vielen Städten klaffen die Preisvorstellungen von Käufern und Anbietern auseinander. Wie sehr sich diese unterscheiden, zeigt eine Analyse von immowelt.de. weiterlesen

10.03.2017 | Tipps für Käufer

Neues Bauvertragsrecht: Mehr Verbraucherschutz für Bauherren

Bauvertragsrecht, Verbraucherrechte, Bauherren, Foto: Kzenon/ fotolia.com

Mehr Pflichten für Bauunternehmer, mehr Rechte für Bauherren – der Bundestag hat eine Gesetzesnovelle auf den Weg gebracht, die die Rechte privater Hausbauer stärken soll. Diese Neuerungen sollen Bauherren in Zukunft besser schützen. weiterlesen

08.03.2017 | Tipps für Käufer

U-Bahn schlägt Kindergarten: Kriterien bei der Wohnungssuche

U-Bahn, Lagefaktoren

Die U-Bahn oder ein Supermarkt vor der Haustüre sind Wohnungssuchenden viel wichtiger als ein nahe gelegener Kindergarten. Auch ein kurzer Weg zur Arbeit ist ein gefragtes Lagekriterium, ergab eine Studie des Immobilienportals immowelt.de. Weniger wichtig: Hochschulen, Kneipen und Restaurants in der Nähe. weiterlesen

Immobilienjahr 2017: Ein Ausblick

Ausblick, Immobilienjahr 2017, Foto: Sunny-studio/fotolia.com

Höhere Umzugspauschale, teurer Strom und Rauchmelderpflicht in weiteren Bundesländern: Das Jahr 2017 bringt für Mieter, Käufer, Vermieter und Eigentümer einige Änderungen. Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick. weiterlesen

09.12.2016 | Tipps für Käufer

Bessere Wohnbauförderung: 52 Prozent der Deutschen wollen mehr Geld für Familien

52 Prozent der Deutschen stehen hinter die Pläne von Bundesbauministerin Barbara Hendricks, Familien beim Bau oder Kauf eines Eigenheims künftig besser zu fördern. Das hat jetzt eine repräsentative Umfrage von immowelt.de ergeben. Nur 16 Prozent der Befragten stehen dem Vorschlag ablehnend gegenüber. weiterlesen

Du kommst hier nicht rein: So schützen sich die Deutschen vor Einbrechern

Einbruchschutz, Schutz vor Einbrechern, Foto: mg_54 - fotolia.com

Hund, Alarmanlage oder vorsichtiger Umgang mit den sozialen Medien: Um sich vor Einbrechern zu schützen, greifen vor allem Immobilienbesitzer zu unterschiedlichen Mitteln. Mieter und Geringverdiener beschäftigen sich dabei weniger mit Präventionsmaßnahmen. weiterlesen

27.04.2016 | Tipps für Käufer

Sonder-AfA kurz vor Abstimmung gestoppt

Mietwohnungen, Sonder-AfA, Foto: photo 5000/fotolia.com

Mit der Sonder-AfA wollte die Bundesregierung Steueranreize für den Bau neuer Wohnungen schaffen. Das geplante Gesetz ist jetzt aber vorerst vom Tisch. Die Bundestagsverwaltung hat das Thema von der Tagesordnung des Parlaments genommen. Ursprünglich sollte diesen Donnerstag (28. April 2016) über das geplante Gesetz beraten werden. weiterlesen

Bundestag beschließt Wohnimmobilienkreditrichtlinie – Widerrufsjoker ist Geschichte

Wohnimmobilienkreditrichtlinie, Darlehen, Kredit, Widerrufsjoker, Foto: contrastwerkstatt / fotolia.com

Der Bundestag hat nun die Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) beschlossen: Wer ein Immobiliendarlehen abschließt, soll in Zukunft stärker geschützt werden. Das Gesetz soll am 21. März 2016 in Kraft treten. Für einige Kreditnehmer könnte das Gesetz aber auch Nachteile mit sich bringen: Denn der Bundestag bereitet mit dem neuen Gesetz auch dem sogenannten Widerrufsjoker für Immobiliendarlehen ein Ende. weiterlesen

08.02.2016 | Tipps für Käufer

Mehr Steueranreize für privaten Wohnungsbau: Sonder-AfA von Bundeskabinett beschlossen

Sonder-Afa, Mietwohnung, Neubau, Steuern sparen, Foto: E. Adler / fotolia.com

Wer neue Wohnungen baut oder kauft, um sie zu vermieten, soll in Zukunft mehr Steuern sparen können. Das Bundeskabinett hat sich jetzt auf Regeln für Sonderabschreibungen geeinigt und einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt. Alle Details zur geplanten Sonder-AfA im Überblick. weiterlesen

20.01.2016 | Tipps für Käufer

Immobiliendarlehen: BGH verbietet zu hohe Vorfälligkeitsentschädigung

Beratung, Bank, Vorfälligkeitsentschädigung, Foto: Picture-Factory/fotolia.com

Wenn ein Kreditnehmer sein Immobiliendarlehen vorzeitig kündigen will, verlangen Banken in den meisten Fällen eine Vorfälligkeitsentschädigung. Übermäßig hoch darf diese aber nicht ausfallen – die Möglichkeit künftiger Sondertilgungen sind grundsätzlich zu Gunsten des Kreditnehmers anzurechnen, hat der Bundesgerichtshof (BGH) jetzt entschieden (Az.: XI ZR 388/14). weiterlesen