Tipps für Käufer

18.10.2018 | Tipps für Käufer

Kapitalanlage-Immobilien erwirtschaften immer weniger Rendite

Rendite, Mehrfamilienhaus, Berlin, Foto: Tiberius Gracchus / fotolia.com

In deutschen Großstädten sind die Renditen von Immobilien im Vergleich zum Vorjahr überwiegend gesunken, ergab eine Analyse von immowelt.de. Dafür wurden die Bruttorenditen von Eigentumswohnungen in 40 deutschen Großstädten berechnet. Einige wenige deutsche Großstädte locken allerdings immer noch mit stattlichen Renditen.  weiterlesen

Wohngipfel: GroKo will Maklerkosten senken und spendiert mehr Wohngeld

Vor allem in den Metropolen wird Wohnen auch für Normalverdiener unbezahlbar. Nun will die Bundesregierung eine Wohnraumoffensive starten: Wohnen soll in Zukunft bezahlbarer werden und die Wohnungsnot in Ballungsgebieten gelindert werden. Beim Wohngipfel im Bundeskanzleramt wurde heute (21. September 2018) ein großes Maßnahmenpaket geschnürt. Die wichtigsten Pläne im Überblick.  weiterlesen

04.07.2018 | Tipps für Käufer

Rheinstädte im Preisvergleich: Flussaufwärts wird’s teurer

Rhein, Städtevergleich, Foto: majonit / fotolia.com

Für Mieten und Kaufpreise in Städten am Rhein gilt: Am Hochrhein sind die Preise am höchsten, am Oberrhein ist wohnen noch zu moderaten Preisen möglich.  weiterlesen

09.05.2018 | Tipps für Käufer

Geldanlage: Immobilien schlagen Aktien, Gold und Sparbuch

Langfristige Anlage, Rendite, Foto: fuxart / fotolia.com

Wer vor zehn Jahren 30.000 Euro Eigenkapital in eine Wohnung in einer deutschen Großstadt investierte und diese jetzt verkauft, darf sich über einen satten Gewinn freuen. Und wie eine Analyse ergibt, fällt der viel höher aus, als es bei anderen Anlageformen der Fall ist. Sparer, die auf Aktien, Sparbuch und Co. setzten, backen kleinere Brötchen.  weiterlesen

Mehr bezahlbarer Wohnraum: Bundesregierung investiert Milliarden

Die Bundesregierung will den Bau neuer Wohnungen finanziell stärker unterstützen. Das geht aus dem Gesetzentwurf zum Haushaltsgesetz 2018 hervor, den das Bundeskabinett gebilligt hat. Mit insgesamt zwei Milliarden Euro will der Bund die Länder beim sozialen Wohnungsbau unterstützen. Außerdem soll eine neue Passage im Grundgesetz dem Bund die Möglichkeit geben, die Länder beim sozialen Wohnungsbau zu unterstützen.  weiterlesen

08.02.2018 | Tipps für Käufer

Koalitionsvertrag 2018: Das hat die GroKo beim Thema Immobilien beschlossen

Baukindergeld, Sonderabschreibungen und Modernisierungsumlage: Nach langen zähen Verhandlungen haben sich CDU/CSU und SPD auf einen Entwurf für den Koalitionsvertrag 2018 geeinigt. Darin sind auch zahlreiche Maßnahmen zum Thema Wohnen enthalten. Ein Überblick.  weiterlesen

Immobilienjahr 2018: Was bringt die Zukunft?

Ausblick, 2018, Immobilienjahr, Foto: geertweggen/fotolia.com

Mehr Rechte für Verbraucher beim Hausbau, sinkende Ökostromumlage und mehr Datenschutz: Dies und vieles Weitere ändert sich 2018 für Mieter, Vermieter und Eigentümer. Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick.  weiterlesen

14.09.2017 | Tipps für Käufer

Immobilien als Kapitalanlage: Mit diesen Renditen können Sie rechnen

Bruttorenditen, Leerstandsrisiko, deutsche Städte, Grafik: immowelt.de

Wer in einer Großstadt eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage erwirbt, muss sich wegen der gestiegenen Immobilienpreise oft mit niedrigen Renditen zufriedengeben. Ausnahmen bilden einige Städte im Osten und im Westen der Republik. Hier sind allerdings die Netto-Mieten niedrig und das Leerstandsrisiko ist hoch. Damit wird die Immobilie als Kapitalanlage zunehmend etwas für erfahrene Anleger.  weiterlesen

18.08.2017 | Tipps für Käufer

Altersgerecht Umbauen: KfW-Förderungen für 2017 sind fast ausgeschöpft

Die Kassen sind so gut wie leer: Die KfW wird erst 2018 wieder neue Bewilligungen für das Programm ‚Altersgerecht Umbauen‘ erteilen – zumindest im Bereich Barrierereduzierung. Bundesbauministerin Barbara Hendricks fordert daher eine Aufstockung.  weiterlesen

17.08.2017 | Tipps für Käufer

Brexit befeuert Frankfurter Immobilienmarkt

Brexit, Frankfurt am Main, Immobilienkaufpreise, Foto: davis/ fotolia.com

Die Brexit-Verhandlungen laufen auf Hochtouren. Frankfurt am Main profitiert davon: Diverse Finanzunternehmen haben bereits angekündigt, ihren Sitz dorthin zu verlegen oder wollen ihren Standort in der Finanzmetropole verstärken. Von bis zu 10.000 neuen Jobs ist die Rede. Doch wenn die Banker kommen, treibt das die Immobilienkaufpreise in die Höhe: eine Prognose.  weiterlesen