Immowelt-News

25.10.2018 | Tipps für Käufer

Skepsis am Immobilienmarkt: Geht der Boom bald zu Ende?

Immobilienmarkt, Immobilienboom zuende, Foto: iStock/Terroa

Die drastisch gestiegenen Immobilienpreise sind weniger einer massiven Nachfragesteigerung, sondern vor allem einer Angebotsknappheit geschuldet. Makler glauben mehrheitlich an ein baldiges Ende des Immobilienbooms, ergab eine Langzeitstudie des Immobilienportals immowelt.de.  weiterlesen

23.10.2018 | Mietpreise

10-Jahres-Vergleich: Mieten in Westdeutschland um bis zu 65 Prozent gestiegen

10-Jahres-Vergleich, Mietpreise, Westen, Deutschland, Foto: parallel_dream/fotolia.com

Der Zehn-Jahresvergleich von immowelt.de zeigt: Die Mieten steigen auch in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinlandpfalz und im Saarland – teilweise um bis zu 65 Prozent. Während Frankfurt und Mainz zu den teuersten Pflastern gehören, gibt es in 84 von 115 Stadt- und Landkreisen noch ein moderates Preisniveau.   weiterlesen

18.10.2018 | Tipps für Käufer

Kapitalanlage-Immobilien erwirtschaften immer weniger Rendite

Rendite, Mehrfamilienhaus, Berlin, Foto: Tiberius Gracchus / fotolia.com

In deutschen Großstädten sind die Renditen von Immobilien im Vergleich zum Vorjahr überwiegend gesunken, ergab eine Analyse von immowelt.de. Dafür wurden die Bruttorenditen von Eigentumswohnungen in 40 deutschen Großstädten berechnet. Einige wenige deutsche Großstädte locken allerdings immer noch mit stattlichen Renditen.  weiterlesen

11.10.2018 | Mietpreise

Miete: Mittelschicht-Familien zahlen fast die Hälfte ihres Einkommens

Besonders für junge Familien aus der Mittelschicht wird es zunehmend schwerer, sich von ihrem Einkommen eine Wohnung in Ballungsgebieten zu mieten.  weiterlesen

Wohngipfel: GroKo will Maklerkosten senken und spendiert mehr Wohngeld

Vor allem in den Metropolen wird Wohnen auch für Normalverdiener unbezahlbar. Nun will die Bundesregierung eine Wohnraumoffensive starten: Wohnen soll in Zukunft bezahlbarer werden und die Wohnungsnot in Ballungsgebieten gelindert werden. Beim Wohngipfel im Bundeskanzleramt wurde heute (21. September 2018) ein großes Maßnahmenpaket geschnürt. Die wichtigsten Pläne im Überblick.  weiterlesen

19.09.2018 | Recht & Steuern

Doppelte Kündigung wegen Mietschulden zulässig

Wenn sich die Mietschulden anhäufen, darf der Vermieter fristlos kündigen. Um sicherzugehen, dass der Mieter auch wirklich ausziehen muss, schreiben viele Vermieter zusätzlich eine ordentliche Kündigung. Nun hat der BGH bestätigt, dass auch diese zweite Kündigung zulässig ist.  weiterlesen

19.09.2018 | Mietpreise

Fünfjahresvergleich: So stark stiegen die Mieten unter der GroKo

Seit der ersten Legislaturperiode der Großen Koalition sind die Mieten in 79 von 80 Städten gestiegen. Mancherorts müssen Mieter heute im Vergleich zu 2013 anderthalbmal so viel zahlen. In einer Stadt jedoch sanken die Mietpreise.  weiterlesen

18.09.2018 | Firmenmeldung

Immowelt präsentiert innovative Ideen auf der Expo Real

Die richtigen Menschen zusammenbringen – darum geht es im Prinzip auch bei der Immobilienvermittlung. Damit das zukünftig noch besser klappt, stellt die Immowelt Group auf der Immobilien-Fachmesse Expo Real in München seine neuesten Produkte vor.  weiterlesen

13.09.2018 | Mietpreise

Miete, Kaution, Möbel: Der erste Monat kostet Studenten bis zu 5.720 Euro

Studentenstaedte, Preisvergleich, Wohnen, idealo.de, immowelt.de, Foto: baranq/fotolia.com

Das Wintersemester steht vor der Tür, viele Erstsemester strömen in die Uni-Städte und hoffen darauf, schnell eine Wohnung zu finden. So groß die Freude auch sein mag, eine Unterkunft gefunden zu haben, so hoch sind in vielen Städten auch die Kosten, die auf Studenten im ersten Monat zukommen: Kaution, Möbel und Miete reißen oft ein riesiges Loch ins Budget. Eine gemeinsame Analyse von immowelt.de und idealo.de zeigt, in welcher Uni-Stadt Studenten am meisten ausgeben müssen.  weiterlesen

12.09.2018 | Recht & Steuern

Mietminderung auch dann zulässig, wenn der Mieter die Wohnung nicht selbst nutzt

Der Bundesgerichtshof hat mit einer Leitsatzentscheidung die Mieterrechte weiter gestärkt. Geklagt hatte ein Vermieter, der eine Mietminderung nicht akzeptieren wollte, weil der Mieter nicht selbst in der Wohnung lebte und damit – so die Argumentation – gar nicht von einem Schaden betroffen sei. Der BGH sieht das jedoch anders.  weiterlesen