Immowelt-News

07.08.2018 | Mietpreise

10-Jahresvergleich: So unterschiedlich veränderten sich die Mietpreise in Ostdeutschland

10-Jahresvergleich Mieten Ostdeutschland, Berlin, Foto: JFL Photography/fotolia.com

Auf dem Land wird’s leerer und die Städte immer voller – das lässt in den Ballungszentren Ostdeutschlands die Mieten in die Höhe schießen. Im ländlichen Raum sieht es dagegen ganz anders aus.  weiterlesen

25.07.2018 | Mietpreise

Mieten fressen Einkommen auf: Sogar Besserverdiener sind betroffen

In deutschen Großstädten wie München, Berlin und Hamburg müssen Fach- und Führungskräfte einen erheblichen Teil ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Das hat jetzt eine gemeinsame Analyse der Online-Jobplattform StepStone und des Immobilienportals immowelt.de ergeben. Den größten Teil des Einkommens verschlingt die Miete dabei in München.  weiterlesen

Steigende Mieten: Mietpreisbremse wirkt in Millionenstädten nicht

Berlin bei Nacht, Mietpreisbremse, Großstädte, Millionenstädte, Mieten, Foto: AKhodi/fotolia.com

Die Mieten in den vier deutschen Millionenstädten steigen weiter an – obwohl die Mietpreisbremse genau das eigentlich verhindern sollte. In Berlin sind die Mieten seit Inkrafttreten des Gesetzes sogar noch stärker gestiegen als vorher, von 2015 auf 2018 kletterten sie um 34 Prozent nach oben. In Berlin ringt die Koalition indes um eine Gesetzesänderung zur Verschärfung der Mietpreisbremse.  weiterlesen

Plus 141 Prozent in 10 Jahren – München zieht bei den Immobilienkaufpreisen davon

München, Olympiapark, Kaufpreise, Foto: Christoph Keil / Unsplash

Die Kaufpreise in München sind zwischen 2008 und 2018 um 141 Prozent gestiegen. In Essen und Dortmund ist Wohneigentum dagegen nur minimal teurer geworden. Das ist das Ergebnis einer Auswertung von Angebotspreisen auf dem Immobilienportal immowelt.de. Untersucht wurden die 14 größten deutschen Städte.  weiterlesen

10.07.2018 | Mietpreise

Zehn-Jahres-Vergleich: Mietpreise in Süddeutschland zum Teil stark gestiegen

Mietpreise Süddeutschland, Bayreuth, Foto: Adrian Infernus/unsplah.com

Die Mietpreise in Süddeutschland stiegen in den vergangenen zehn Jahren stetig – und nicht nur in den Großstädten. Viele Studenten, strukturstarke Regionen und eine gute Verkehrsanbindung lassen die Preise höher klettern. Ein Überblick, wie sich die Mieten seit 2008 in Süddeutschland verändert haben.  weiterlesen

04.07.2018 | Tipps für Käufer

Rheinstädte im Preisvergleich: Flussaufwärts wird’s teurer

Rhein, Städtevergleich, Foto: majonit / fotolia.com

Für Mieten und Kaufpreise in Städten am Rhein gilt: Am Hochrhein sind die Preise am höchsten, am Oberrhein ist wohnen noch zu moderaten Preisen möglich.  weiterlesen

29.06.2018 | Finanzierung

Baukindergeld: Strukturschwache Regionen profitieren, der Rest kaum

Baukindergeld, Familie, Foto: Monkey Business/fotolia.com

Das Baukindergeld bringt in den meisten Regionen Deutschlands nur geringe Erleichterungen für Familien. Überwiegend werden die neuen Bundesländer und der Nordosten Bayerns laut einer Analyse von immowelt.de davon profitieren.  weiterlesen

26.06.2018 | Mietpreise

Wenn Parken zum Luxus wird: Autostellplätze kosten in Deutschland bis zu 170 Euro pro Monat

Garage mit Autos, Foto: Dietmar Becker 131/Unsplash

Autostellplätze in deutschen Großstädten kosten bis zu 170 Euro im Monat. Das hat jetzt eine Analyse von immowelt.de ergeben, für die die Mietpreise von Stellplätzen und Garagen in den 14 größten deutschen Städten untersucht wurden. Am teuersten ist das Parken in Frankfurt, Stuttgart und Nürnberg.  weiterlesen

20.06.2018 | Kaufpreise

Städte-Vergleich: So viele Zimmer bekommen Immobilienkäufer für ihr Geld

Immobilienkaufpreise, Dortmund, Foto: Marcus Retkowietz/fotolia.com

Welche Wohnungsgröße ist bei meinem Budget realistisch? – Diese Frage stellen sich Immobilienkäufer oft. Die Antwort darauf hängt davon ab, in welcher Stadt der Interessent sucht. Unsere Kaufpreis-Analyse hat die Antwort.  weiterlesen

18.06.2018 | Tipps für Mieter

BGH zur Betriebskostenabrechnung: Tatsächliche, nicht vereinbarte Wohnfläche zählt

Bei der Betriebskostenabrechnung muss die tatsächliche, nicht die im Mietvertrag vereinbarte Wohnfläche zugrunde gelegt werden, wie der Bundesgerichtshof jetzt entschieden hat. Das gilt sowohl zu Gunsten, als auch zu Lasten des Mieters.  weiterlesen