Immowelt-News

Bayern bessert Mietpreisbremse nach

Gerade mal vier Monate ist die Mietpreisbremse in Bayern in Kraft – jetzt wird schon nachgebessert. Ab 1. Januar 2016 gilt das Gesetz in neun zusätzlichen Kommunen im Freistaat, in 16 der bisherigen dafür aber nicht mehr. Hintergrund ist die Mieterschutzverordnung, die zum Jahreswechsel in Kraft tritt.  weiterlesen

Immobilienjahr 2016: Das ändert sich für Eigentümer und Vermieter

EnEV 2016, neue Richtlinien für Wohnimmobilienkredite, ein schärferes Mietrecht: Immobilieneigentümer und Vermieter müssen sich im Jahr 2016 auf zahlreiche gesetzliche Änderungen einstellen – nicht immer zu ihren Gunsten. Alle wichtigen Neuerungen im Überblick.  weiterlesen

02.12.2015 | Mietpreise

Ab Januar 2016: Brandenburg zieht in 31 Kommunen die Mietpreisbremse

Jetzt also auch in Brandenburg: Aufgrund steigender Mieten hat das Bundesland für 31 Kommunen die Mietpreisbremse beschlossen. In einigen von ihnen hatte es in den vergangenen fünf Jahren starke Mietpreissteigerungen gegeben. So stiegen die Mieten in Oranienburg um 38 Prozent, wie eine Analyse von immowelt.de zeigt. Gelten soll die Mietpreisbremse ab Januar 2016.  weiterlesen

Das ändert sich 2016 für Mieter

Für Mieter stehen die Aussichten für das Jahr 2016 gut: Schon ab Januar gibt es mehr Wohngeld. Außerdem will Bundesjustizminister Heiko Maas das Mietrecht verschärfen und die Position der Mieter noch mehr stärken. Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen und ab wann sie gelten.  weiterlesen

Noch mehr Schutz für Mieter: Justizminister Heiko Maas will Mietrecht weiter verschärfen

Die Position von Mietern soll in Zukunft weiter gestärkt werden – zumindest, wenn es nach den Plänen von Bundesjustizminister Heiko Maas geht. Erste Eckpunkte zur geplanten Mietrechtsnovelle wurden nun bekannt. Unter anderem sollen Modernisierungskosten nicht mehr in dem Maß auf die Miete umgelegt werden können wie bisher. Von der Union gibt es aber bereits ersten Gegenwind.  weiterlesen

Immowelt.de und meinestadt.de arbeiten künftig zusammen

Immowelt.de wird ab 2016 der neue, exklusive Immobilien-Partner von meinestadt.de. Künftig können Wohnungssuchende auch direkt über meinestadt.de auf das Immobilienangebot von immowelt.de zugreifen. Inserenten profitieren von 2,1 Millionen zusätzlichen Immobiliensuchen.  weiterlesen

23.11.2015 | Tipps Eigentümer

Schornsteinfeger: Kosten können wieder komplett von der Steuer abgesetzt werden

Gute Nachrichten für Hauseigentümer: Die Kosten für den Schornsteinfeger können jetzt wieder komplett als Handwerkerleistung von der Steuer abgesetzt werden. Das haben die Obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder beschlossen. Tipps, wie Eigentümer die Schornsteinfeger-Kosten von der Steuer absetzen können.  weiterlesen

VIP FILM EVENT auf Herbsttour

Das VIP FILM EVENT geht wieder auf Herbsttour. In Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und München lädt immowelt.de Kunden und Freunde zu einem unvergesslichen Filmabend – mit zahlreichen Extras ins Kino ein. Getreu dem Motto „wir zwei – besser als eins“ ist erstmals auch immonet.de mit von der Partie.   weiterlesen

Mieterhöhung: Entscheidend ist die tatsächliche Wohnungsgröße – nicht, was im Vertrag steht

Bei der Berechnung einer Mieterhöhung ist nur relevant, wie groß die Wohnung tatsächlich ist – nicht, was im Mietvertrag steht. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden – und wich damit von seiner bisherigen Rechtsprechung ab (Az.: ZR 266/14). Allerdings muss sich der Vermieter dennoch an die gesetzliche Kappungsgrenze halten, wenn er die Miete erhöhen will.  weiterlesen

17.11.2015 | Mietpreise

Jetzt auch in Hessen: Mietpreisbremse beschlossen

Hessen führt die Mietpreisbremse ein: Voraussichtlich ab Anfang Dezember gilt sie in 16 Kommunen. Das hat die Landesregierung in ihrer Kabinettssitzung beschlossen. In den vergangenen fünf Jahren gab es in einigen hessischen Städten immense Preissteigerungen. Die Mieten in Frankfurt am Main beispielsweise stiegen zwischen 2010 und 2015 um 20 Prozent, wie eine Analyse von immowelt.de zeigt.  weiterlesen