Immowelt-News

22.06.2016 | Lifestyle

Tür an Tür mit Fußballfans: Jeder Siebte ist genervt

Die deutsche Elf hat den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft geschafft. Doch nicht alle sind in Feierlaune. Im Gegenteil: Knapp jeder siebte Deutsche (15 Prozent) ist genervt, wenn die Nachbarn eine EM-Party steigen lassen. Das zeigt eine Umfrage von immowelt.de. Immerhin: Jeder vierte fragt, ob er mitfeiern darf.   weiterlesen

16.06.2016 | Tipps für Makler

Urteil: Wohnungsbesichtigungen bleiben kostenlos

Makler dürfen von Mietern für Wohnungsbesichtigungen kein Entgelt verlangen. Das hat das Landgericht Stuttgart entschieden. Ein Immobilienmakler hatte zuvor pro Wohnungsbesichtigung zwischen 35 und 50 Euro von Interessenten verlangt. So wollte er das sogenannte Bestellerprinzip umgehen, wonach derjenige den Makler zahlen muss, der ihn auch beauftragt hat.  weiterlesen

Aus für Ferienwohnungen in Berlin: Zweckentfremdungsverbot bleibt

Wer in Berlin eine Privatwohnung als Ferienwohnung vermietet, handelt gesetzeswidrig und riskiert eine Geldbuße bis zu 100.000 Euro – das hat jetzt das Berliner Verwaltungsgericht bestätigt. Gegen das sogenannte Zweckentfremdungsverbot hatten zuvor einige Betreiber von Ferienwohnungen geklagt.  weiterlesen

09.06.2016 | Lifestyle

Public Viewing ist out: Deutsche verfolgen EM lieber auf dem Sofa

Zuhause ist es am schönsten – das gilt auch bei der Fußball Europameisterschaft. Denn die Mehrheit der Deutschen schaut sich die Übertragung der Spiele am liebsten in den eigenen vier Wänden an. Besonders unbeliebt sind Public Viewing und Mitfiebern im Biergarten, wie eine Umfrage von immowelt.de zeigt.  weiterlesen

02.06.2016 | Mietpreise

Trotz Mietpreisbremse: Mieten steigen teils rasant

Die Mietpreisbremse sollte nach dem Wunsch der Bundesregierung dafür sorgen, dass Wohnraum in den Großstädten bezahlbar bleibt. Eine exemplarische Auswertung der Preisentwicklung des Immobilienportals immowelt.de in zwölf deutschen Großstädten zeigt aber: Die Mieten steigen in vielen Ballungsräumen weiter an – teils beträchtlich.  weiterlesen

02.06.2016 | Mietpreise

Wege aus der Wohnungsnot: Hamburg zeigt, warum bauen mehr hilft als die Mietpreisbremse

Fast ein Jahr nach Einführung der Mietpreisbremse zahlen viele Mieter in Deutschland immer noch deutlich zu viel. In Ingolstadt zum Beispiel sind die Mieten heute 15 Prozent teurer als vor einem Jahr, wie ein Mietpreischeck von immowelt.de zeigt. Es gibt aber eine Ausnahme: In Hamburg blieben die Mieten gegen den Bundestrend stabil. Die Hansestadt hat in den vergangenen Jahren aber auch in neuen Wohnraum investiert wie kaum eine andere Stadt.  weiterlesen

Stabile Mieten auch ohne Mietpreisbremse

Ein Kommentar von Frank Kemter, Redakteur bei immowelt.de  weiterlesen

31.05.2016 | Mietpreise

Ein Jahr Mietpreisbremse: Mieten in Berlin steigen weiter

Seit rund einem Jahr ist die Mietpreisbremse nun in Kraft. In Berlin zeigt sich jetzt: Sie wirkt offenbar nicht. Seit Einführung des Gesetzes sind die Mietpreise dort um sechs Prozent gestiegen. In Friedrichshain und Hellersdorf gingen sie sogar um 17 Prozent nach oben.  weiterlesen

Bestellerprinzip: Folgen für Makler weniger dramatisch als befürchtet

Als am 1. Juni 2015 das Bestellerprinzip eingeführt wurde, blickten viele Immobilienprofis skeptisch in die Zukunft. Jetzt zeichnet sich ab: Es sind weniger Makler vom neuen Gesetz betroffen, als erwartet. Das geht aus dem Marktmonitor Immobilien von immowelt.de hervor. Trotzdem lehnen 54 Prozent der Immobilienprofis das Bestellerprinzip immer noch ab.   weiterlesen

18.05.2016 | Mietpreise

München ganz oben – beim Fußball und bei den Mieten

München ist das Maß aller Dinge. Zumindest in zwei Kategorien: Fußball und Mieten. Die Spieler des FC Bayern sicherten sich zum vierten Mal in Folge den Titel in der Bundesliga. Gleichzeitig ist die Miete in München so hoch wie in keiner anderen Bundesligastadt.  weiterlesen