Pendler sparen: Hauskauf im Umland kann sich lohnen

Lesermeinungen:  

(0)

Wer bereit ist, zwei Mal täglich 50 oder 60 Minuten Pendelstrecke zur Großstadt in Kauf zu nehmen, wohnt meist günstiger: Die Kaufpreise im Umland sind um bis zu 56 Prozent niedriger, als in den Metropolen, ergab eine Auswertung des Immobilienportals immowelt.de.

Pendeln kostet Zeit und Geld. Doch angesichts der teils horrenden Immobilienpreise in den großen Metropolen bleibt Vielen gar nichts anderes übrig, als sich im weiteren Umland nach günstigen Wohnalternativen umzusehen. Und dabei gilt: Je weiter weg das Domizil von der Metropole entfernt ist, desto niedriger sind die Kaufpreise. Eigentlich erwartbar – doch immowelt.de hat jetzt in einer umfangreichen Auswertung* herausgefunden, wie viel Eigenheimkäufer konkret sparen können, wenn sie lange Pendelei in Kauf nehmen.

Wer bereit ist, täglich zwei Mal 50 Minuten zu pendeln, kann der Auswertung zufolge beim Hauskauf je nach Pendelstadt bis zu 56 Prozent sparen. In München beträgt die Ersparnis in der 50-Minuten-Zone demnach 38 Prozent, in Berlin und Hamburg sind es 39 Prozent, in Düsseldorf sogar 56 Prozent.

Preise im Umland ziehen allmählich an

Der preisliche Abstand zwischen Stadt und Land hat sich in den vergangenen Jahren allerdings verringert: So sind im Berliner Umland die Preise innerhalb der 50-Minuten-Zone in fünf Jahren um 91 Prozent gestiegen, in München um 62 Prozent und in Hamburg um 60 Prozent – das ist jeweils mehr als innerhalb des Stadtgebiets.

Der Grund dafür, dass die Preise im weiteren Umland noch stärker steigen als in den Metropolen liegt vielfach daran, dass die Zahl der Pendler steigt und damit auch die Nachfrage nach Immobilien im Umland. So kostet in Stuttgart ein Haus im Schnitt (Median) 697.000 Euro. Wer dagegen ein Haus im etwa 50 Minuten entfernten Göppingen erwirbt, zahlt 399.000 Euro, also 43 Prozent weniger. Allerdings ist die Zahl der Pendler, die täglich von Göppingen nach Stuttgart und zurück pendeln in den vergangenen fünf Jahren um zehn Prozent gestiegen. Die Zahl derer, die von Calw nach Stuttgart pendeln stieg im gleichen Zeitraum sogar um 25 Prozent, gleichzeitig sind die Preise für Häuser in Calw in den letzten fünf Jahren um 60 Prozent auf 439.000 Euro gestiegen.

Ebenfalls auffällig: Ist die Pendelstrecke kurz, lässt sich kaum etwas sparen: In der 20-Minuten-Zone um Frankfurt etwa sind die Preise in den vergangenen fünf Jahren um 55 Prozent gestiegen, in Stuttgart um 65 Prozent und in Nürnberg sogar um 70 Prozent. Die Ersparnisse sind demzufolge in den meisten Fällen gering, in manchen Fällen sind die Hauspreise im nahen Umland sogar teurer, als in der Stadt – so etwa in Frankfurt (plus vier Prozent) sowie Nürnberg (plus fünf Prozent).

Kaufpreise 2018 in der Stadt und im Umland (20-Minuten-Zone):

 StadtKaufpreis
Stadtgebiet
Kaufpreis
20-Minuten-Zone
Ersparnis 20-Minuten-
Zone zur Stadt
Berlin*495.000 €495.000 €0%
Düsseldorf675.000 €430.000 €36%
Frankfurt599.000 €620.000 €-4%
Hamburg*526.000 €526.000 €0%
Köln485.000 €370.000 €24%
München1.120.000 €875.000 €22%
Nürnberg525.000 €549.000 €-5%
Stuttgart697.000 €620.000 €11%

* Aufgrund der Größe wird das Stadtgebiet in Berlin und Hamburg erst ab einer Pendeldauer von 30 Minuten verlassen.

Kaufpreise 2018 in der Stadt und im Umland (50-Minuten-Zone):

 StadtKaufpreis
Stadtgebiet
Kaufpreis
50-Minuten-Zone
Ersparnis 50-Minuten-
Zone zur Stadt
Berlin495.000 €304.000 €39%
Düsseldorf675.000 €300.000 €56%
Frankfurt599.000 €344.000 €43%
Hamburg526.000 €319.000 €39%
Köln485.000 €285.000 €41%
München1.120.000 €695.000 €38%
Nürnberg525.000 €279.000 €47%
Stuttgart697.000 €390.000 €44%

* Berechnungsgrundlage
Datenbasis für die Berechnung der Kaufpreise für Häuser in den 8 ausgewählten Städten waren 424.000 auf immowelt.de inserierte Angebote. Die Preise sind jeweils Angebots-, keine Abschlusspreise. Die Preise geben jeweils den Median der 2013 und 2018 angebotenen Häuser wieder. Der Median ist der mittlere Wert der Angebotspreise.

28.02.2019


Ihre Meinung zählt

(0)
0 von 5 Sternen
5 Sterne
 
0
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Kaufpreise

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben