Rheinstädte im Preisvergleich: Flussaufwärts wird’s teurer

Lesermeinungen:  

(1)

Für Mieten und Kaufpreise in Städten am Rhein gilt: Am Hochrhein sind die Preise am höchsten, am Oberrhein ist wohnen noch zu moderaten Preisen möglich.

Rhein, Städtevergleich, Foto: majonit / fotolia.com
Wohnen in Städten am Rhein: Kaufimmobilien sind in Köln nicht gerade billig, doch glänzt die Stadt mit architektonischen Highlights, wie hier den Kranhäusern. Foto: majonit / fotolia.com

Der Rhein schlängelt sich auf 865 Kilometern durch Deutschland. Entlang des Flusses gibt es 45 Städte mit mehr als ab 20.000 Einwohnern – und ganz unterschiedlichen Preisen für Mieten oder Wohneigentum. Das ist das Ergebnis einer Markt-Analyse von immowelt.de*, bei der die Mieten und Kaufpreise in den Städten ab 20.000 Einwohnern untersucht wurden. Demnach liegen die Mieten in Rhein-Städten zwischen 5,60 Euro pro Quadratmeter in Voerde (Nordrhein-Westfalen) und 11,00 Euro in Mainz (Rheinland-Pfalz). Noch stärker sind die Kaufpreis-Unterschiede: In Rees (Nordrhein-Westfalen) zahlen Käufer im Schnitt nur 1.090 Euro pro Quadratmeter, in Wiesbaden (Hessen) mit 3.270 Euro exakt das Dreifache. Tendenziell lebt es sich damit im Norden am Günstigsten, flussaufwärts wird es im Rheinland, in der Rhein-Main-Region und im Süden immer teurer.

Günstige Mieten und Kaufpreise am Niederrhein

Die günstigsten Städte liegen am Niederrhein, nahe der Grenze zu den Niederlanden. In der 36.000 Einwohner zählenden Mittelstadt Voerde sind die Mieten mit im Schnitt 5,60 Euro pro Quadratmeter am billigsten und selbst in Duisburg (Nordrhein-Westfalen) liegen sie bei gerade einmal 5,70 Euro. Gründe hierfür dürften in der verglichen mit dem Bundesschnitt hohen Arbeitslosigkeit und geringen Kaufkraft zu finden sein. Weiter südlich sieht es ganz anders aus. So zahlen Mieter in Köln und Düsseldorf (beide: Nordrhein-Westfalen) jeweils rund zehn Euro pro Quadratmeter. Doch auch in kleineren Städten wie etwa dem linksrheinischen Meerbusch  (Nordrhein-Westfalen) sind die Mieten mit im Schnitt 9,20 Euro nicht eben billig.

Auch bei den Kaufpreisen gibt es enorme Unterschiede: Im Rees kostet der durchschnittliche Quadratmeter beispielsweise nur 1.090 Euro, in Worms (Rheinland-Pfalz) zahlen Käufer rund 1.500 Euro. Auch in der Metropolregion Rhein-Neckar finden sich noch bezahlbare Immobilien. In Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz) kostet der Quadratmeter beispielsweise im Schnitt 1.770 Euro. Teurer ist Wohnraum dagegen auf den anderen Seite des Rheins: In Mannheim (Baden-Württemberg) zahlen Käufer im Schnitt rund 2.430 Euro.

Flussaufwärts steigen die Preise

Flussaufwärts wird es dann immer teurer: In Weil am Rhein (Baden-Württemberg) kosten Immobilien rund 3.060 Euro pro Quadratmeter. Die Stadt ist laut der Markt-Analyse nach Wiesbaden (Hessen; 3.270 Euro) die zweitteuerste im Vergleichsfeld. Wer dennoch in der Region am Hochrhein kaufen will, findet in Waldshut-Tiengen (Baden-Württemberg; 2.380 Euro) noch vergleichsweise bezahlbare Wohnungen.

Die Ergebnisse im Überblick:

 Stadt Miete 2017 Kaufpreise 2017
Andernach6,20 €1.560 €
Bad Honnef8,10 €2.320 €
Bingen am Rhein7,60 €1.800 €
Bonn9,30 €2.560 €
Bornheim7,90 €2.220 €
Dinslaken6,80 €1.630 €
Dormagen7,20 €2.170 €
Düsseldorf10,00 €3.050 €
Duisburg5,70 €1.220 €
Emmerich am Rhein5,80 €1.320 €
Germersheim7,30 €1.760 €
Hockenheim7,20 €2.150 €
Ingelheim am Rhein8,80 €2.310 €
Karlsruhe9,50 €2.940 €
Kehl7,90 €2.060 €
Kleve7,10 €1.570 €
Koblenz7,50 €2.320 €
Köln10,50 €2.980 €
Königswinter7,70 €2.350 €
Krefeld6,50 €1.560 €
Lampertheim6,90 €1.720 €
Leverkusen7,50 €2.350 €
Ludwigshafen a. Rhein7,70 €1.770 €
Mainz11,00 €2.880 €
Mannheim8,80 €2.430 €
Meerbusch9,20 €2.910 €
Monheim am Rhein7,00 €2.310 €
Neuss7,90 €2.400 €
Neuwied6,00 €1.500 €
Niederkassel7,80 €2.370 €
Rastatt8,00 €2.240 €
Rees6,00 €1.090 €
Rheinberg6,10 €1.720 €
Rheinfelden (Baden)9,80 €2.710 €
Rheinstetten8,10 €2.720 €
Riedstadt8,00 €2.260 €
Speyer7,70 €2.280 €
Voerde (Niederrhein)5,60 €1.530 €
Waldshut-Tiengen8,50 €2.380 €
Weil am Rhein10,40 €3.060 €
Wesel a. Rhein6,20 €1.620 €
Wesseling7,80 €2.200 €
Wiesbaden9,90 €3.270 €
Worms7,20 €1.500 €
Xanten7,00 €1.610 €

 

* Berechnungsgrundlage:

Datenbasis für die Berechnung der Miet- und Kaufpreise in den 45 untersuchten Rheinstädten mit mehr als 20.000 Einwohnern waren 71.000 auf immowelt.de inserierte Angebote. Dabei wurden ausschließlich die Angebote berücksichtigt, die vermehrt nachgefragt wurden. Die Preise sind jeweils Angebots-, keine Abschlusspreise. Die Preise geben jeweils den Median der Nettokaltmieten bei Neuvermietung bzw. Kaufpreise wieder. Der Median ist der mittlere Wert der Angebotspreise.

04.07.2018


Ihre Meinung zählt

(1)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Tipps für KäuferTipps für MieterKaufpreise

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben