Mieter zahlen für einen Balkon bis zu einem Drittel mehr Miete

Lesermeinungen:  

(0)

Ein Balkon gehört für viele Deutsche zur Wunschausstattung ihrer Wohnung. Und sie sind bereit, dafür auch richtig tief in die Tasche zu greifen. Bis zu 31 Prozent* mehr Miete zahlen die Deutschen für eine Wohnung mit Balkon im Vergleich zu einer Bleibe ohne Außenbereich, wie eine aktuelle Auswertung von immowelt.de zeigt.

Zu einer Mietwohnung gehört für viele Deutsche ein Balkon – auch, wenn sie dafür teils tief in die Tasche greifen müssen. Foto: Taiga/fotolia.com

Eigene Küchenkräuter ziehen, grillen, in der Sonne baden – ein Balkon ist den Deutschen wichtig. Dafür müssen sie durchaus tief in die Tasche greifen. 31 Prozent Aufpreis müssen Mieter im Schnitt in Frankfurt am Main und Stuttgart hinnehmen, wenn die Traumwohnung einen Balkon haben soll. Das hat jetzt eine aktuelle Auswertung von immowelt.de ergeben, für die der Aufpreis für einen Balkon in den 14 größten deutschen Städten untersucht wurde.

Hohe Aufpreise für Balkon auch in anderen Städten

Nicht nur in Frankfurt, auch in anderen deutschen Städten schlägt ein Balkon ordentlich zu Buche. In Nürnberg zahlen Mieter pro Monat im Median 30 Prozent mehr für den Quadratmeter, wenn die Wohnung einen Balkon hat, in Köln sind es 28 Prozent und in Leipzig 26 Prozent.

Anders sieht es dagegen in Berlin aus. In der Hauptstadt kostet eine Wohnung mit Balkon lediglich neun Prozent mehr als eine vergleichbare Bleibe ohne Außenbereich. Hier bestimmt weniger die Ausstattung über den Preis als vielmehr die Lage – Wohnungen in Szenevierteln können teuer vermietet werden – das gilt auch dann, wenn sie keinen Balkon haben.

Dass Wohnungen mit Balkon so deutlich teurer sind, dürfte vielfach auch daran liegen, dass sie häufig auch bei anderen Merkmalen besser ausgestattet sind als solche ohne. So erhalten kernsanierte Altbauwohnungen oft auch nachträglich einen Balkonanbau. Das ändert insgesamt aber nichts daran, dass Mieter, die auf den Außensitz verzichten, wesentlich günstiger wohnen können.

StadtVerteuerung durch Balkon/LoggiaMietpreis pro Quadratmeter ohne BalkonMietpreis pro Quadratmeter mit Balkon
Berlin9%9,60 €10,50 €
Bremen18%6,50 €7,70 €
Dortmund17%5,80 €6,80 €
Dresden19%6,30 €7,50 €
Düsseldorf26%8,20 €10,30 €
Essen20%5,90 €7,10 €
Frankfurt am Main31%9,90 €13,00 €
Hamburg22%9,20 €11,20 €
Hannover11%7,40 €8,20 €
Köln28%8,20 €10,50 €
Leipzig26%5,30 €6,70 €
München15%13,60 €15,70 €
Nürnberg30%7,70 €10,00 €
Stuttgart31%9,10 €11,90 €

* Datenbasis für die Berechnung der Mietpreise in den 14 deutschen Großstädten über 500.000 Einwohnern waren 239.800 auf immowelt.de inserierte Angebote. Dabei wurden ausschließlich die Angebote berücksichtigt, die vermehrt nachgefragt wurden. Die Preise geben den Median der 2017 angebotenen Mietwohnungen wieder. Die Mietpreise spiegeln den Median der Nettokaltmieten bei Neuvermietung wider. Der Median ist der mittlere Wert der Angebotspreise.

10.04.2018


Ihre Meinung zählt

(0)
0 von 5 Sternen
5 Sterne
 
0
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Mietpreise

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben