Ziel verfehlt: Zwei Jahre Mietpreisbremse Baden-Württemberg

Lesermeinungen:  

(0)

Seit zwei Jahren gibt es die Mietpreisbremse in Baden-Württemberg – Zeit für eine Zwischenbilanz. Die Mietpreise in den teuersten Städten scheinen gebremst, in anderen Städten stiegen die Preise dafür noch stärker als zuvor. Eine Studie zeigt im Vorher-Nachher-Vergleich, wo die Bremse zieht – und wo nicht.

Mietpreisbremse Baden-Württemberg, Foto: santosha57 / fotolia.com
Konstanz ist die teuerste der untersuchten Städte. Nach Inkrafttreten der Bremse stiegen die Mieten dort genauso weiter wie zuvor. Foto: santosha57 / fotolia.com

Als die Mietpreisbremse vor zwei Jahren in Baden-Württemberg eingeführt wurde, waren die Erwartungen groß. Doch was hat sich seither getan? Das untersucht eine Studie von immowelt.de. am Beispiel von zwanzig Städten.* Das Ergebnis: In acht Städten stiegen die Preise trotz Mietpreisbremse noch stärker als zuvor. Immerhin in fünf Städten wurde der Anstieg gebremst, vereinzelt gibt es sogar Städte, in denen die Angebotsmieten zurückgegangen sind. In vier der Städte steigen die Mietpreise weitgehend unverändert weiter.

Höchster Preissprung in Weingarten

Die heftigsten Preissprünge gab es in Weingarten. In der historischen Stadt im Allgäu gingen die Mietpreise in den beiden Jahren vor der Mietpreisbremse um drei Prozent zurück – und stiegen danach um rund ein Fünftel (19 Prozent). Auch in Singen (Hohentwiel) zogen die Mieten nach Inkrafttreten der Bremse stärker an als zuvor, 16 Prozent wurden auf den bisherigen Mietpreis aufgeschlagen.

Teuerste Städte in Baden-Württemberg nur zum Teil gebremst

Unter den untersuchten Städten sind Konstanz, Stuttgart und Freiburg im Breisgau die teuersten: In allen dreien kosten Wohnungen mehr als elf Euro Miete pro Quadratmeter. Das heißt, eine Wohnung von 45 Quadratmeter Wohnfläche kostet dort um die 500 Euro Miete kalt – die Kosten für Strom, Wasser, Heizen und weitere Nebenkosten kommen noch hinzu. In zwei der Städte scheint die Mietpreisbremse jedoch zu greifen – vor ihrer Einführung zogen die Mietpreise dort stärker an, danach weniger. Den deutlichsten Umschwung gab es in Stuttgart, wo der Mietanstieg zuvor 13 Prozent betrug – in den Folgejahren nur noch vier Prozent. In Konstanz steigen die Preise dagegen unverändert und moderat weiter, mit sechs Prozent.

Die Ergebnisse der Studie im Überblick:

Mietpreisbremse Baden-Württemberg, Grafik: immowelt.de
Die 20 Städte nach Preisen (Nettokaltmiete) sortiert. Grafik: immowelt.de
Mietpreisbremse Baden-Württemberg, Grafik: immowelt.de
Der Preisanstieg der Nettokaltmiete: Vor und nach der Mietpreisbremse. Grafik: immowelt.de
Stadt
Q1-3/2013
Q1-3/2015
Q1-3/2017
Veränderung Q1-3/13 - Q1-3/15
Veränderung Q 1-3/15 - Q1-3/17
Bietigheim-Bissingen7,90 €/m²8,30 €/m²9,30 €/m²5%12%
Fellbach8,90 €/m²10,00 €/m²9,30 €/m²12%-7%
Freiburg im Breisgau10,50 €/m²11,00 €/m²11,30 €/m²5%3%
Friedrichshafen8,50 €/m²9,60 €/m²10,00 €/m²13%4%
Heidelberg10,20 €/m²10,60 €/m²10,40 €/m²4%-2%
Heilbronn7,30 €/m²8,00 €/m²8,70 €/m²10%9%
Karlsruhe8,80 €/m²9,30 €/m²9,40 €/m²6%1%
Konstanz10,50 €/m²11,10 €/m²11,80 €/m²6%6%
Offenburg6,80 €/m²7,60 €/m²7,70 €/m²12%1%
Plochingen7,90 €/m²8,90 €/m²8,60 €/m²13%-3%
Radolfzell am Bodensee8,10 €/m²8,70 €/m²9,30 €/m²7%7%
Rastatt6,50 €/m²7,00 €/m²8,10 €/m²8%16%
Ravensburg8,30 €/m²8,70 €/m²9,50 €/m²5%9%
Reutlingen7,80 €/m²8,20 €/m²9,00 €/m²5%10%
Sindelfingen8,70 €/m²9,50 €/m²10,40 €/m²9%9%
Singen (Hohentwiel)7,10 €/m²7,40 €/m²8,60 €/m²4%16%
Stuttgart10,00 €/m²11,30 €/m²11,80 €/m²13%4%
Tübingen9,50 €/m²10,00 €/m²10,70 €/m²5%7%
Ulm8,40 €/m²9,00 €/m²9,90 €/m²7%10%
Weingarten8,60 €/m²8,30 €/m²9,90 €/m²-3%19%

 

Es gibt in der Studie acht Städten, in denen die Preise nach Einführung der Mietpreisbremse stärker anstiegen als zuvor. Diesen stehen fünf Städte gegenüber, in denen der Anstieg verlangsamt wurde, sowie drei weitere, in denen die Angebotsmieten sogar günstiger wurden. Das ließe sich unterm Strich als ein Unentschieden werten – aber: Die Mieten steigen trotz Mietpreisbremse teils erheblich an, wie Weingarten und Singen (Hohentwiel) zeigen. Dass in Konstanz als einer der teuersten Städte die Mieten zudem ohne Wirkung weitersteigen, spricht nicht gerade dafür, dass die Mietpreisbremse überall wirkt.

*Datenbasis sind 34.800 Mietwohnungen und -häuser, die in den angegebenen Zeiträumen und Städten auf immowelt.de angeboten wurden. Die Mietpreise spiegeln den Median der Nettokaltmieten bei Neuvermietung wider.

17.10.2017


Ihre Meinung zählt

(0)
0 von 5 Sternen
5 Sterne
 
0
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Mietpreise

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben