Tür an Tür mit Fußballfans: Jeder Siebte ist genervt

Lesermeinungen:  

(3)

Die deutsche Elf hat den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft geschafft. Doch nicht alle sind in Feierlaune. Im Gegenteil: Knapp jeder siebte Deutsche (15 Prozent) ist genervt, wenn die Nachbarn eine EM-Party steigen lassen. Das zeigt eine Umfrage von immowelt.de. Immerhin: Jeder vierte fragt, ob er mitfeiern darf.

EM 2016, Lärm, Fußballfans, Nachbarn, Foto: Alen-D/fotolia.com
Ohren zu und durch: Jeder siebte Deutschen stört sich an den EM-Partys seiner Nachbarn. Foto: Alen-D/fotolia.com

Der Jubel ist groß – die deutsche Nationalmannschaft steht im Achtelfinale der Fußball-EM. Blöd nur, dass der Freudentaumel ausgerechnet aus der Wohnung nebenan kommt – besonders wenn man sich noch nicht einmal die EM-Spiele anschaut . 15 Prozent der Deutschen sind von feiernden Nachbarn genervt. Dabei ärgern sich Männer wie Frauen gleichermaßen. Ähnlich gehen sie mit dem Lärm um: Zehn Prozent der Frauen ertragen ihn, auch wenn sie darunter leiden. Bei den Männern sind es acht Prozent. Dabei gelten während der Fußball-Europameisterschaft die gleichen Regeln des Lärmschutzes – ab 22 Uhr ist üblicherweise Nachtruhe. Darauf pochen vier Prozent der Befragten, sie beschweren sich direkt beim Feier-Nachbarn oder rufen die Polizei. 

Mitfeiern statt beschweren

Das Klischee des nörgelnden Deutschen erfüllt sich aber nicht, denn die Mehrheit (85 Prozent) zeigt sich gegenüber EM-Partys der Nachbarn tolerant. 61 Prozent stören sich nicht daran und jeder vierte fragt sogar, ob er mitfeiern darf. Wer in Public-Viewing-Nähe wohnt, muss sich unter Umständen ohnehin mit der Feierlaune abfinden, denn hier gibt es Ausnahmen beim Lärmschutz. Demnach ist Public-Viewing auch nach 22 Uhr erlaubt – sofern der Veranstalter eine Genehmigung von der Kommune hat.

22.06.2016


Ihre Meinung zählt

(3)
3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
 
2
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
1
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

LifestyleTipps für Mieter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben