Vermieter kann Betriebskostenabrechnung nachträglich korrigieren

Lesermeinungen:  

(5)

Ein Vermieter, dem bei der Nebenkostenabrechnung ein Fehler unterläuft, kann diesen nachträglich noch korrigieren. Allerdings nicht beliebig lange.

Betriebskostenabrechnung, Nebenklosten, Betriebskosten, Heizung, Foto: Alterfalter / fotolia.com
Bei der Betriebskostenabrechnung ist eine nachträgliche Korrektur, auf für die Position Heizkosten, zulässig. Foto: Alterfalter / fotolia.com Foto: Alterfalter / fotolia.com

Wer als Mieter die jährliche Nebenkostenabrechnung erhält, sollte sich nicht zu früh über ein dort ausgewiesenes Guthaben freuen: Der Vermieter ist berechtigt, die Abrechnung nachträglich auch noch zuungunsten des Vermieters zu korrigieren, wenn sich herausstellt, dass sie fehlerhaft ist. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil (Az.: VIII ZR 296/09).

Im verhandelten Fall überwies der Vermieter zunächst ein Guthaben in Höhe von knapp 200 Euro auf das Konto des Mieters. Einige Monate später fiel dem Hausbesitzer allerdings auf, dass er bei der Abrechnung eine Heizölrechnung übersehen hatte. Eine Neuberechnung ergab, dass das Guthaben des Mieters knapp 140 Euro niedriger ausfiel. Dieses Geld buchte der Vermieter vom Mieterkonto ab.

Dies wollte sich der Mieter nicht gefallen lassen. Er vertrat die Ansicht, dass der Vermieter die Betriebskostenabrechnung nachträglich nicht mehr zu seinen Ungunsten abändern könne. Letztinstanzlich gab der BGH jedoch dem Vermieter Recht.

Nachträgliche Korrektur der Betriebskostenabrechnung ist möglich

Laut BGH müsse der Vermieter spätestens innerhalb eines Jahres nach Ende des Abrechnungszeitraums die Nebenkosten mit seinen Mietern abrechnen. Innerhalb dieser Frist könne er die Betriebskostenabrechnung auch noch korrigieren. Die bloße Überweisung des fehlerhaft berechneten Guthabens stelle noch kein Schuldanerkenntnis dar, das den Abrechnungsbetrag verbindlich werden lasse. Erst nach Ablauf der Ein-Jahres-Frist sind keine Korrekturen mehr möglich.

27.07.2011


Ihre Meinung zählt

(5)
4 von 5 Sternen
5 Sterne
 
3
4 Sterne
 
1
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
1
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Recht & SteuernTipps für Vermieter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben

16 Kommentare

bella am 13.02.2020 22:55

Kann der Vermieter die NK Abrechnung noch korrigieren, wenn er irrtümlich zu hohe Vorauszahlung bei dem Mieter abgezogen hat, was natürlich zu einer zu niedrigen Nachforderung führt ? Der Grund der Korrektur liegt also nicht in einem... mehr

auf Kommentar antworten

Immowelt-Redaktion am 14.02.2020 09:14

Hallo bella,

ein Vermieter kann innerhalb der einjährigen Frist eine formal korrekte, inhaltlich jedoch fehlerhafte Abrechnung noch korrigieren. Ist die Einjahresfrist abgelaufen, sind Korrekturen zum Nachteil des Mieters nicht mehr... mehr

Roberto am 04.02.2020 17:26

Hallo Immowelt,

hier noch eine Frage ? wir haben die Betriebskostenabrechnung von 2018 bekommen wobei die Wohnung mit 104qm angegeben wurde. Durch eine Mietpreiserhöhung vom Februar 2019, wurde die Wohnung neu Vermessen und der Mieter... mehr

auf Kommentar antworten

Immowelt-Redaktion am 05.02.2020 08:39

Hallo Roberto,

der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem Urteil enstchieden (Az.: VIII ZR 220/17), dass für die Betriebskostenabrechnung die tatsächliche und nicht die im Mietvertrag angegbene Wohnfläche maßgeblich ist.

Beste Grüße

di... mehr

Roberto am 04.02.2020 17:19

Sehr geehrte Immowelt,

ich habe einen klassischen Fall. Die Betriebskostenabrechnung wurde am 27.12.19 zugestellt mit einem Guthaben von 7 €. Es zeigte sich aber, dass wir plötzlich einen Aufzug (Fahrstuhl) in der Abrechnung hatten mit... mehr

auf Kommentar antworten

Immowelt-Redaktion am 05.02.2020 10:01

Hallo Roberto,

nach Ablauf der Abrechnungsfrist kann der Vermieter keine Nachforderungen mehr zu Ihren Lasten geltend machen. Allerdings kann der Vermieter auch nach Ende der Abrechnungsfrist eine formell korrekte, inhaltlich aber... mehr

13 weitere Kommentare laden