Ab Januar 2016: Brandenburg zieht in 31 Kommunen die Mietpreisbremse

Lesermeinungen:  

(19)

Jetzt also auch in Brandenburg: Aufgrund steigender Mieten hat das Bundesland für 31 Kommunen die Mietpreisbremse beschlossen. In einigen von ihnen hatte es in den vergangenen fünf Jahren starke Mietpreissteigerungen gegeben. So stiegen die Mieten in Oranienburg um 38 Prozent, wie eine Analyse von immowelt.de zeigt. Gelten soll die Mietpreisbremse ab Januar 2016.

Brandenburg, Teltow, Mietpreisbremse, Foto: ArTo/fotolia.com
Teltow: Hier und in 30 weiteren Kommunen des Landes Brandenburg gilt ab 1. Januar 2016 die Mietpreisbremse. Foto: ArTo/fotolia.com Foto: ArTo/fotolia.com

Brandenburg führt ab 1. Januar 2016 die Mietpreisbremse ein. Das hat das Kabinett beschlossen. Gelten soll die Regelung für insgesamt 31 Kommunen. Dort dürfen Vermieter bei Neuvermietungen in der Regel nur noch Mietpreise verlangen, die höchstens zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen.

Das Kabinett begründet die Maßnahme mit einer „angespannten Wohnungsmarktlage“. Tatsächlich sind die Mieten in einigen der Kommunen in den vergangenen fünf Jahren stark gestiegen. In Oranienburg gingen sie zwischen den Jahren 2010 und 2015 im Median* um 38 Prozent nach oben – auf aktuell acht Euro pro Quadratmeter. „Die Mietpreisbremse wird dafür sorgen, dass in angespannten Wohnlagen in Zukunft die Mieten nur maßvoll steigen“, sagte die brandenburgische Bauministerin Kathrin Schneider.

Steigende Mieten in Brandenburg

Gestiegen sind die Mieten in den vergangenen fünf Jahren auch in Teltow. Pro Quadratmeter zahlen Mieter hier inzwischen 9,40 Euro pro Quadratmeter – eine Steigerung um 27 Prozent gegenüber 2010, als die Mietpreise im Median noch bei 7,40 Euro lagen. In der Landeshauptstadt Potsdam lagen die Preise im Jahr 2010 bei 7,80 Euro – inzwischen sind es neun Euro, eine Steigerung um 15 Prozent. Die Inflation ging im gleichen Zeitraum lediglich um rund sieben Prozent nach oben.

In diesen 31 Kommunen gilt ab Januar 2016 die Mietpreisbremse:

  • Potsdam
  • Ahrensfelde
  • Bernau
  • Panketal
  • Werneuchen
  • Eichwalde
  • Königs Wusterhausen
  • Schönefeld
  • Schulzendorf
  • Wildau
  • Zeuthen
  • Dallgow-Döberlitz
  • Falkensee
  • Hoppegarten
  • Neuenhagen
  • Petershagen/Eggersdorf
  • Birkenwerder
  • Glienicke/Nordbahn
  • Hennigsdorf
  • Hohen Neuendorf
  • Oranienburg
  • Mühlenbecker Land
  • Velten
  • Erkner
  • Schöneiche
  • Kleinmachnow
  • Nuthetal
  • Teltow
  • Blankenfelde-Mahlow
  • Großbeeren
  • Rangsdorf

Von der Regelung ausgenommen sind Neubauwohnungen bei Erstvermietung oder Wohnung nach umfassender Modernisierung. Vor Brandenburg hatten bereits Hessen, Bremen, Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Berlin die Mietpreisbremse beschlossen.

*Der Median ist der mittlere Wert der Angebotspreise. Die Mietpreise sind Nettokaltmieten bei Neuvermietung.

02.12.2015


Ihre Meinung zählt

(19)
1.5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
0
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
3
2 Sterne
 
4
1 Stern
 
12
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Mietpreise

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben