Preissteigerungen von 39 Prozent: Bayern zieht die Mietpreisbremse

Lesermeinungen:  

(13)

Bayern führt die Mietpreisbremse ein: Ab 1. August 2015 gilt sie in 144 Kommunen des Freistaats. Das hat die bayerische Regierung heute in ihrer Kabinettssitzung beschlossen. In den vergangenen fünf Jahren gab es in vielen bayerischen Städten immense Mietpreissteigerungen, wie eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt. Den größten Preissprung zwischen 2010 und 2015 gab es mit 39 Prozent in Würzburg.

Mietpreisbremse, Bayern, Erding, Foto: Inspired Pictures / fotolia.com
Erding ist eine der teuersten Städte in Bayern. Künftig gilt dort die Mietpreisbremse. Foto: Inspired Pictures / fotolia.com Foto: Inspired Pictures / fotolia.com

Nach Berlin, Nordrhein-Westfalen und Hamburg führt nun auch Bayern die Mietpreisbremse ein. Gelten soll das Gesetz für 144 Kommunen – die meisten davon in Oberbayern. Ab 1. August 2015 dürfen Vermieter dort bei Neuvermietungen nur noch maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen.

Mit der Mietpreisbremse will die Landesregierung die steigenden Mieten im Freistaat eindämmen. Dass das nötig ist, zeigt ein Blick auf die Mietpreisveränderungen in Bayern von 2010 auf 2015. Am deutlichsten sind in diesem Zeitraum die Mieten in Würzburg gestiegen – nämlich um 39 Prozent. Aktuell zahlen Mieter dort für eine Wohnung im Median 9,60 Euro pro Quadratmeter. Das zeigt eine aktuelle Mietpreisanalyse von immowelt.de.

Preissteigerungen von mindestens 15 Prozent in den größten bayerischen Städten

Stark gestiegen sind die Mieten in den letzten fünf Jahren auch in Bayreuth. Kostete eine Mietwohnung in der Festspielstadt im Jahr 2010 im Median noch 6 Euro pro Quadratmeter, müssen Mieter aktuell 8,50 Euro zahlen. Das sind 35 Prozent mehr. Hohe Preissteigerungen gab es auch in Augsburg (27 Prozent), Nürnberg (25 Prozent) und Landshut (24 Prozent). Generell kletterten die Preise in allen größten bayerischen Städten in den vergangenen fünf Jahren um mindestens 15 Prozent nach oben.

München ist teuerste Großstadt in Deutschland

München hatte zwar nicht den steilsten Mietanstieg zu verbuchen, trotzdem ist die bayerische Landeshauptstadt die teuerste Großstadt in Bayern und sogar in Deutschland. Eine Mietwohnung kostet dort aktuell im Median 15,10 Euro pro Quadratmeter. Das sind 29 Prozent mehr als im Jahr 2010. Betroffen von den hohen Mietpreisen in München ist auch das Einzugsgebiet der Metropole. So gehört beispielsweise Dachau zu den teuersten Städten Bayerns: Der Quadratmeterpreis für eine Mietwohnung liegt dort im Median bei 11,10 Euro. Auch in Erding und Fürstenfeldbruck liegen die Quadratmeterpreise über der 10-Euro-Marke.

In diesen 144 Kommunen gilt künftig die Mietpreisbremse

Kreisfreie Städte

  • Aschaffenburg
  • Augsburg
  • Bayreuth
  • Erlangen
  • Fürth
  • Ingolstadt
  • Kempten (Allgäu)
  • Landshut
  • München
  • Nürnberg
  • Regensburg
  • Rosenheim
  • Würzburg

Landkreise

Oberbayern

  • Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen (Bad Heilbrunn, Bad Tölz, Greiling, Icking, Wolfratshausen)
  • Landkreis Berchtesgadener Land (Ainring, Bad Reichenhall, Bayrisch Gmain, Freilassing, Piding)
  • Landkreis Dachau (Bergkirchen, Dachau, Haimhausen, Hilgertshausen-Tandern, Karlsfeld, Markt Indersdorf, Petershausen, Schwabhausen, Sulzemoos, Weichs)
  • Landkreis Ebersberg (Anzing, Ebersberg, Egmating, Emmering, Forstinning, Frauenneuharting, Glonn, Grafing b. München, Hohenlinden, Kirchseeon, Markt Schwaben, Moosach, Poing, Pliening, Vaterstetten, Zorneding)
  • Landkreis Eichstätt (Großmehring, Lenting)
  • Landkreis Erding (Erding)
  • Landkreis Freising (Allershausen, Attenkirchen, Eching, Fahrenzhausen, Freising, Haag a.d.Amper, Hallbergmoos, Kranzberg, Langenbach, Marzling, Moosburg a.d.Isar, Neufahrn b. Freising, Wolfersdorf, Zolling)
  • Landkreis Fürstenfeldbruck (Egenhofen, Eichenau, Fürstenfeldbruck, Germering, Gröbenzell, Maisach, Olching, Puchheim, Schöngeising, Türkenfeld)
  • Landkreis Garmisch-Partenkirchen (Murnau a. Staffelsee)
  • Landkreis Landsberg am Lech (Dießen am Ammersee, Landsberg a. Lech, Eresing)
  • Landkreis Miesbach (Holzkirchen, Irschenberg, Miesbach, Otterfing, Valley, Waakirchen)
  • Landkreis Mühldorf am Inn (Waldkraiburg)
  • Landkreis München (Aschheim, Aying, Baierbrunn, Brunnthal, Feldkirchen, Garching b.München, Gräfelfing, Grasbrunn, Grünwald, Haar, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Hohenbrunn, Ismaning, Kirchheim b. München, Neubiberg, Neuried, Oberhaching, Oberschleißheim, Ottobrunn, Planegg, Pullach i.Isartal, Putzbrunn, Sauerlach, Straßlach-Dingharting, Schäftlarn, Taufkirchen, Unterföhring, Unterhaching, Unterschleißheim)
  • Landkreis Neuburg-Schrobenhausen (Neuburg a.d.Donau)
  • Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm (Pfaffenhofen a.d.Ilm, Manching, Reichertshofen)
  • Landkreis Rosenheim (Chiemsee, Kolbermoor)
  • Landkreis Starnberg (Andechs, Berg, Feldafing, Gauting, Gilching, Herrsching a. Ammersee, Krailling, Pöcking, Seefeld, Starnberg, Tutzing, Weßling)
  • Landkreis Traunstein (Surberg)
  • Landkreis Weilheim-Schongau (Bernried am Starnberger See, Weilheim i.OB)

Oberpfalz

  • Landkreis Regensburg (Neutraubling)

Niederbayern

  • Landkreis Landshut (Altdorf)

Mittelfranken

  • Landkreis Erlangen-Höchstadt (Buckenhof)

Unterfranken

  • Landkreis Aschaffenburg (Goldbach)
  • Landkreis Würzburg (Gerbrunn)

Schwaben

  • Landkreis Neu-Ulm (Neu-Ulm)
  • Landkreis Oberallgäu (Oberstaufen)

* Datenbasis für die Berechnung der Mietpreise des 5-Jahresvergleichs für die 17 Städte in Bayern waren 48.850 auf immowelt.de inserierte Angebote. Die Preise geben jeweils den Median der im 1. Halbjahr 2010 und 2015 angebotenen Wohnungen wieder. Der Median ist der mittlere Wert der Angebotspreise. Die Mietpreise sind Nettokaltmieten bei Neuvermietung.

14.07.2015


Ihre Meinung zählt

(13)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
13
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Mietpreise

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben