Besser zusammen als allein: In diesen Unistädten sparen Studenten in einer WG am meisten Miete

Lesermeinungen:  

(5)

Der Studiengang ist gefunden, der Studienort gewählt, der Zulassungsbescheid im Briefkasten. Für viele Studenten stellt sich nun die Frage: Alleine wohnen oder in einer Wohngemeinschaft? Der Mietpreis-Check zeigt, in welchen Unistädten es sich am meisten lohnt, sich die Miete mit anderen zu teilen.

Unistädte, WG, Wohnung, Mietpreischeck, Studenten, Foto: WavebreakMediaMicro / fotolia.com
Gemeinsam sparen: In vielen Unistädten lohnt es sich, statt in die eigenen vier Wände in eine WG zu ziehen. Foto: WavebreakMediaMicro / fotolia.com Foto: WavebreakMediaMicro / fotolia.com

In vielen Unistädten ist die Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt groß, das Angebot aber eher knapp. Vor allem kleine Wohnungen oder Apartments sind selten und darum besonders teuer. Für Studenten ist es daher nicht leicht, eine bezahlbare Bleibe zu finden. Der Mietpreis-Check von immowelt.de zeigt:  Wer auf die eigenen vier Wände verzichtet und in eine WG zieht, kann bis zu 32 Prozent Miete sparen. Grund für die deutlichen Preisunterschiede zwischen Singlewohnungen und WGs ist häufig das begrenzte Angebot an kleinen Wohnungen.

WG statt Wohnung: Sparpotenzial ist in Erlangen und Stuttgart am größten

In Erlangen und Stuttgart ist das Sparpotential am größten. Studenten, die in Erlangen studieren, zahlen für eine Ein-Zimmer-Wohnung mit maximal 40 Quadratmetern im Mittel 13 Euro pro Quadratmeter. Eine WG-geeignete Wohnung in einer Größe von 80 bis 120 Quadratmetern kostet hingegen nur 8,80 Euro pro Quadratmeter. Das bedeutet eine Ersparnis von 32 Prozent. Das gleiche sparen Studenten in Stuttgart, wenn sie anstatt allein zu wohnen, die Miete mit anderen teilen. In der Schwabenmetropole kostet eine Singlewohnung im Mittel 17,20 Euro pro Quadratmeter. Eine WG-taugliche Bleibe schlägt mit 11,70 Euro pro Quadratmeter zu Buche.

Weitere Unistädte, in denen es sich lohnt, in eine WG zu ziehen, sind Bonn, Karlsruhe und Trier.

Studentenstädte im Osten und im Ruhrgebiet am günstigsten

Generell sind Studentenstädte im Ruhrgebiet und im Osten Deutschlands am günstigsten. So kostet eine Singlewohnung in Duisburg 6,50 Euro pro Quadratmeter, der Mietpreis für eine WG-taugliche Wohnung liegt bei 5,20 Euro.  In Leipzig liegt der Preis für eine Singlewohnung bei 6,60 Euro pro Quadratmeter, in einer WG zahlen Studenten für den Quadratmeter 5,50 Euro.

München und Stuttgart sind die teuersten Unistädte

Die teuerste Unistadt in Deutschland bleibt nach wie vor München, dicht gefolgt von Stuttgart. In der bayerischen Landeshauptstadt kostet der Quadratmeter für eine Singlewohnung 17,50 Euro. Eine WG-taugliche Wohnung liegt bei 14,50 Euro pro Quadratmeter. In Stuttgart liegt der Quadratmeterpreis für eine Ein-Zimmer-Wohnung bei 17,20 Euro. In einer WG zahlen Studenten für den Quadratmeter im Mittel nur 11,70 Euro.

Die Ergebnisse des Mietpreis-Checks im Überblick:

StadtSingle-WohnungWG-WohnungErsparnis WG
Stuttgart17,20 Euro/m²11,70 Euro/m²32%
Erlangen13,00 Euro/m²8,80 Euro/m²32%
Bonn12,00 Euro/m²8,70 Euro/m²28%
Karlsruhe12,20 Euro/m²8,90 Euro/m²27%
Trier10,50 Euro/m²7,70 Euro/m227%
Paderborn8,50 Euro/m²6,40 Euro/m²25%
Bielefeld7,90 Euro/m²6,00 Euro/m²   24%
Augsburg10,70 Euro/m²8,20 Euro/m²23%
Bremen    9 Euro/m²   6,90 Euro/m²23%
Halle7,10 Euro/m²5,50 Euro/m²23%
Kassel8,50 Euro/m²6,60 Euro/m²   22%
Saarbrücken8,20 Euro/m²6,40 Euro/m²22%
Darmstadt11,70 Euro/m²9,30 Euro/m²21%
Nürnberg10,20 Euro/m²8,10 Euro/m²21%
Tübingen12,00 Euro/m²9,50 Euro/m²21%
Aachen10 Euro/m²8 Euro/m²20%
Duisburg6,50 Euro/m²5,20 Euro/m²20%
Göttingen10,20 Euro/m²8,20 Euro/m²20%
Dortmund6,90 Euro/m²   5,60 Euro/m²19%
Mainz11,90 Euro/m²9,60 Euro/m²19%
Marburg    11,10 Euro/m²9 Euro/m²19%
Würzburg11,30 Euro/m²9,10 Euro/m²19%
Freiburg12,00 Euro/m²10 Euro/m²17%
Leipzig    6,60 Euro/m²5,50 Euro/m²17%
München17,50 Euro/m²14,50 Euro/m²17%
Essen    7,40 Euro/m²6,20 Euro/m²16%
Hannover8,30 Euro/m²7,00 Euro/m²16%
Heidelberg12,20 Euro/m²10,20 Euro/m²16%
Köln11,60 Euro/m²9,80 Euro/m²16%
Osnabrück7,90 Euro/m²6,60 Euro/m²16%
Frankfurt a. M.    14,60 Euro/m²12,40 Euro/m²15%
Hamburg12,50 Euro/m²10,60 Euro/m²15%
Gießen9,50 Euro/m²8,20 Euro/m²14%
Kiel8,00 Euro/m²6,90 Euro/m²    14%
Regensburg11,40 Euro/m²9,80 Euro/m²14%
Bochum6,70 Euro/m²5,80 Euro/m²13%
Berlin9,70 Euro/m²8,50 Euro/m²12%
Münster10 Euro/m²8,90 Euro/m²    11%
Potsdam    10 Euro/m²8,90 Euro/m²11%
Düsseldorf10 Euro/m²9 Euro/m²    10%
Dresden    7,50 Euro/m²7 Euro/m²7%
Jena9,10 Euro/m²8,50 Euro/m²7%

Basis: Die Preise geben den Median der Kaltmieten bei neu zu vermietenden Wohnungen wieder, die zwischen September 2014 und Februar 2015 auf immowelt.de angeboten wurden. Der Median ist der mittlere Wert der Angebotspreise.

13.03.2015


Ihre Meinung zählt

(5)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
5
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

MietpreiseTipps für Mieter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben