Grunderwerbsteuer in Nordrhein-Westfalen steigt auf 6,5 Prozent

Lesermeinungen:  

(2)

In Nordrhein-Westfalen wird die Grunderwerbsteuer erhöht. Das hat der Landtag nun beschlossen. Die Abgabe steigt zum 1. Januar 2015 um 1,5 Prozentpunkte – von bislang fünf auf 6,5 Prozent. Nordrhein-Westfalen ist damit nach dem Saarland das zweite Bundesland, in dem die Grunderwerbsteuer zu Beginn des kommenden Jahres steigen wird.

Eigenheim, Grunderwerbsteuer, Foto: Superingo/fotolia.com
Der Kauf eines Eigenheims wird in Nordrhein-Westfalen ab 2015 teurer. Das Land erhöht die Grunderwerbsteuer auf 6,5 Prozent. Foto: Superingo/fotolia.com

In Nordrhein-Westfalen steigt zum 1. Januar 2015 die Grunderwerbsteuer – von bislang fünf Prozent auf 6,5 Prozent. Der Landtag hat beschlossen, das Gesetz entsprechend zu ändern. Bereits im Vorfeld hatte der SPD-Fraktionsvorsitzende Norbert Römer in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, der Schritt sei notwendig, um den Haushalt des Bundeslands zu konsolidieren.

Grunderwerbsteuer steigt nicht zum ersten Mal

Die aktuelle Erhöhung der Grunderwerbsteuer in Nordrhein-Westfalen ist kein Novum. Bis September 2006 galt in allen Bundesländern ein einheitlicher Grunderwerbsteuersatz von 3,5 Prozent. Im Zuge der Föderalismusreform wurde die Festlegung der Steuer dann den Ländern überlassen. Die Argumentation lautete damals, dass zwischen den Ländern ein Wettbewerb entstehen soll, der zu einem sinkenden Steuersatz führen sollte. In den Jahren darauf geschah allerdings das Gegenteil. Beim ursprünglichen Steuersatz von 3,5 Prozent ist es lediglich in Sachsen und Bayern geblieben.

Die aktuellen Steuersätze

BundeslandSteuersatz
Baden-Württemberg5%
Bayern3,5%
Berlin6%
Brandenburg5%
Bremen5%
Hamburg4,5%
Hessen6%
Mecklenburg-Vorpommern5%
Niedersachsen5%
Nordrhein-Westfalen5%, ab Januar 2015 6,5%
Rheinland-Pfalz5%
Saarland5,5%, ab Januar 2015 6,5%
Sachsen3,5%
Sachsen-Anhalt5%
Schleswig-Holstein6,5%
Thüringen5%

19.12.2014


Ihre Meinung zählt

(2)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
2
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Recht & Steuern

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben