Kein Kautionsanspruch mehr nach elf Jahren

Lesermeinungen:  

(1)

Kautionsanspruch: Ein Vermieter kann die Mietkaution nach elf Jahren nicht mehr einfordern. Erst recht ist es kein Kündigungsgrund, wenn der Mieter einer solchen Forderung nicht nachkommt.

Kautionsanspruch
Ist der Kautionsanspruch verjährt, kann der Vermieter deswegen nicht kündigen. Foto: Marco2811/fotolia.com

Fällt es einem Vermieter erst nach vielen Jahren ein, dass der Mieter ihm eine Kaution oder eine Kautionsbürgschaft schuldet, so kann er diese nicht mehr einfordern. Ein Kautionsanspruch verjährt nach drei Jahren, nach elf Jahren hat der Vermieter unter keinem Aspekt mehr einen Anspruch darauf, dass ihm sein Mieter eine Kaution stellt, urteilte das Landgericht Wiesbaden (Az.: 3 S 71/13).

Kein Kautionsanspruch – kein Kündigungsgrund

Im verhandelten Fall mietete ein Mieter bereits im Jahr 1990 eine  Wohnung. Eine von ihm gestellte Kautionsbürgschaft lief 2000 aus, eine neue wurde nicht gestellt und auch der Vermieter forderte dies nicht. Später wurde das Mietverhältnis problematisch: Der Vermieter machte erhebliche Forderungen geltend, die sich vor Gericht als überwiegend unzutreffend herausstellten. Unter anderem forderte er seinen Mieter auf, eine Kaution zu stellen. Als jener das nicht tat, kündigte der Vermieter unter anderem deswegen das Mietverhältnis.

Der Mieter zog zwar in der Folge aus, die Kündigung war nach Ansicht des Gerichts dennoch nicht wirksam. Denn der Vermieter durfte das Nichtstellen der Kaution nicht als Kündigungsgrund heranziehen, weil er gar keinen Anspruch mehr auf die Kaution hatte. Solche Ansprüche verjähren nach drei Jahren – im verhandelten Fall also bereits im Jahr 2003. Fordert der Vermieter erst nach elf Jahren – hier also 2011 – die Kaution ein, ist dies viel zu spät.

24.10.2014


Ihre Meinung zählt

(1)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Tipps für MieterTipps für Vermieter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben

1 Kommentar

frajoga am 21.01.2019 12:13

Vor fast 4 1/2 Jahren bin ich in eine Neubauwohnung ohne Küche eingezogen, deshalb musste ich mir eine kaufen. Da ich bald auf die 80 zugehe, fragte ich meinen Vermieter, da ich eigentlich nicht dachte, dass ich mir in meinem Alter noch... mehr

auf Kommentar antworten

Immowelt-Redaktion am 21.01.2019 14:12

Hallo und vielen Dank für Ihren Kommentar,

grundsätzlich kann die Kaution schwerlich als Beteiligung an einer Küche gewertet werden, weil Sie die Kaution im eigentlichen Sinne nicht an den Vermieter zahlen, sondern diese auch während... mehr


frajoga am 21.01.2019 17:03

Hallo,

danke für Ihre Antwort. Der Vorschlag, dass die Beteiligung an der Küche mit der Kaution verrechnet wird, kam vom meinem Vermieter. Deshalb hat er dann auch in den Mietvertrag reingeschrieben, dass die Küche bei Auszug voll in... mehr


Immowelt-Redaktion am 22.01.2019 09:48

Der Kautionsanspruch des Vermieters unterliegt der regelmäßigen Verjährungsfrist von drei Jahren. Wäre in Ihrem Fall im Mietvertrag also wirksam eine Kaution vereinbart worden, wäre diese Frist bereits abgelaufen.

Mit freundlichen... mehr