Quadratmetermiete: Ist Wohnung kleiner als vereinbart, kann Mieter Miete kürzen

Lesermeinungen:  

(1)

Wird in einem Mietvertrag eine reine Quadratmetermiete vereinbart und stellt sich später heraus, dass das Objekt kleiner ist als vertraglich vereinbart, kann der Mieter die Miete kürzen. Das gilt auch dann, wenn die Abweichung gering ist.

Quadratmetermiete, Fläche ausmessen, Foto: Klaus Eppele / fotolia.com
Zu kleine Fläche: Mietkürzung ist auch bei kleinen Abweichungen möglich, wenn eine echte Quadratmetermiete vereinbart wurde. Foto: Klaus Eppele / fotolia.com Foto: Klaus Eppele / fotolia.com

Üblicherweise kann ein Mieter bei einer zu kleinen Wohnfläche nur dann die Miete kürzen, wenn die Abweichung mehr als zehn Prozent beträgt. Dies gilt aber nicht, wenn eine so genannte echte Quadratmetermiete vereinbart ist. In solchen Fällen führt selbst eine sehr kleinere Abweichung dazu, dass der Mieter die Miete kürzen und entsprechende Zahlungen zurückverlangen kann, entschied jetzt das Oberlandesgericht Dresden (Az.: 5 U 1890/13).

Im verhandelten Fall wurde eine ehemalige Gewerbeeinheit in Wohnraum für betreutes Wohnen umgebaut. Durch den Umbau ging offensichtlich Fläche verloren. Denn es stellte sich heraus, dass die tatsächliche Fläche um rund acht Prozent niedriger war, als im Mietvertrag angegeben. Demzufolge war vereinbart, dass sich der Mietpreis aus der Anzahl der Quadratmeter mal dem vereinbarten Preis pro Quadratmeter ergeben soll. Der Mieter wollte die Miete um eben diese acht Prozent kürzen und leistete einen Teil der Mietzahlungen nur noch unter Vorbehalt. Zudem verlangte er, dass die nach seiner Ansicht in der Vergangenheit erfolgten Überzahlungen zurückerstattet würden. Der Vermieter berief sich auf die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, wonach erst ab einer Abweichung von mehr als zehn Prozent ein Mangel vorliege, der zu einer Mietkürzung berechtige.

Vor dem Oberlandesgericht bekam der Mieter Recht. Im Vertrag war eine echte Quadratmetermiete vereinbart. In solchen Fällen muss die Berechnung der Miete auf der Grundlage der tatsächlichen Mietfläche erfolgen, entschieden die Richter.

20.08.2014


Ihre Meinung zählt

(1)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Tipps für Mieter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben