Immobilienmarkt Leipzig

Lesermeinungen:  

(0)

Die Mietpreise in Leipzig steigen um acht Prozent auf durchschnittlich 5,50 Euro pro Quadratmeter. Das teuerste Viertel ist Zentrum-West mit dem exklusiven Waldstraßenviertel, Mieter zahlen dort im Mittel 6,90 Euro. Die Kaufpreise im Immobilienmarkt Leipzig legen durchschnittlich um ein Fünftel auf 1.379 Euro zu.

Leipzig, Gründerzeit, saniert, Mietshaus
Für solche, dennoch günstige Wohnungen ist Leipzig bekannt, 2012 zogen die Preise jedoch teils stark an. Foto: JiSIGN/fotolia.de

Immobilienmarkt Leipzig: Die Wohnungspreise in der ostdeutschen Messestadt werden für Käufer wie auch Mieter teurer, bleibt aber im Vergleich zu anderen Städten, auch aufgrund des breiten Angebots, günstig. So stiegen die Mieten im ersten Quartal 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um acht Prozent auf durchschnittlich 5,50 Euro, bleiben damit aber deutlich unter dem bundesdeutschen Durchschnitt von 6,30 Euro. Die Mieten legten in den südwestlich gelegenen Stadteilen Plagwitz und Schleußig sowie in Zentrum-West besonders zu.

Die mittleren Mietpreise bleiben dafür für die Bewohner erschwinglich, bei einer Kaufkraft von 84 Prozent des Bundesdurchschnitts zahlen sie eine mittlere Quadratmeter-Kaltmiete von 83 Prozent des deutschen Normalwerts.

Zuzug nach Leipzig treibt Mieten

Durch den vergleichsweise starken Zuzug von zwei Prozent der Einwohnerzahl im abgelaufenen Jahr erhöhte sich die Nachfrage, die Preise für Mietwohnungen stiegen in den besonders beliebten Stadtteilen Plagwitz und Schleußig um 15 Prozent auf durchschnittlich 6,20 Euro. In Zentrum-West und Lindenau verteuern sich die Kaltmieten pro Quadratmeter um jeweils neun Prozent auf 6,90 Euro beziehungsweise noch recht günstige 5,20 Euro.

Am oberen Ende der Mietpreisskala bewegen sich zudem die innenstädtischen Stadtteile Zentrum-Ost und Zentrum-Süd mit 6,70 beziehungsweise 6,40 pro Quadratmeter. Es folgen das studentisch geprägte Connewitz mit 5,80 Euro sowie das etablierte Gohlis mit 5,70 Euro.

Die ausgesprochen günstigen Wohnlagen sind das von Plattenbauten geprägte Grünau im Westen mit 4,30 bis 4,50 Euro. Aber auch das vergleichsweise innenstadtnahe, aber mit einem teils rauhen Charme behaftete Schönefeld-Volkmarsdorf im Leipziger Osten bietet niedrige Kaltmieten von durchschnittlich 4,70 pro Quadratmeter. Hier scheint sich ein neues Trendviertel abzuzeichnen: Das städtische Statistikamt meldet Zuwanderungszahlen über sechs Prozent.

Kaufpreise im Immobilienmarkt Leipzig

Eigentumswohnungen in Leipzig kosten im Mittel 1.379 Euro pro Quadratmeter, stiegen im Vergleich zu 2012 um happige 20 Prozent. Damit liegen sie aber immer noch 526 Euro unter dem bundesdeutschen Durchschnittspreis.

Dabei zeichnet sich ab, dass Stadtteile in und um die Innenstadt herum sowohl die höchsten Wohnungspreise der Stadt, durchschnittlich 1.200 bis 1.850 Euro, als auch die meisten Verkäufe verzeichnen. Spitzenreiter ist Zentrum-West mit den traditionell bürgerlichen Wohnlagen Waldstraßenviertel und dem Bachviertel und einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 2.453 Euro, das sind saftige 28 Prozent mehr als im Vorjahr.

Zentrum-Ost mit dem graphischen Viertel kostet durchschnittlich 1.866 Euro, ein Zuwachs von 23 Prozent. Der Stadtteil Zentrum-Süd mit Musikerviertel und Südvorstadt kostet Käufer im Mittel 1.851 Euro und damit zwölf Prozent mehr als 2012. Ein Ausreißer in dieser Reihe ist Schönefeld-Volkmarsdorf, wo zwar gleich viele Objekte wie in Zentrum-West auf dem Markt waren, allerdings für den stadtweit günstigsten mittleren Quadratmeterpreis von 795 Euro. Der Preisanstieg beschränkte sich hier auf acht Prozent.

Weniger hip, aber dafür günstig sind Eigentumswohnungen in Mockau und Thekla für 891 Euro, in Paunsdorf und Engelsdorf für 979 Euro, sowie in Sellerhausen, Stötteritz und Lindenau knapp über 1.000 Euro.

Auffällig sind Preisaufschläge von durchschnittlich 25 Prozent im nordwestlichen Stadtrandbereich von Möckern und Lindenthal unweit der Werke von BMW und Porsche, die zurzeit etliche neue Mitarbeiter einstellen, die Preise erhöhen sich hier auf durchschnittlich knapp 1.200 Euro.

30.04.2013


Ihre Meinung zählt

(0)
0 von 5 Sternen
5 Sterne
 
0
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

MietpreiseKaufpreise

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben