Feilschen bis der Arzt kommt? Immobilienpreise sind Verhandlungssache

Lesermeinungen:  

(7)
Immobilienpreise, Preisnachlass, Verhandlungssache
Immobilienpreise sind Verhandlungssache. Im Schnitt 10 Prozent Preisnachlass sind drin. Foto: bellemedia/Fotolia

Wer jetzt denkt: Feilschen, das macht man nur auf dem Bazar im Urlaub, liegt ganz falsch. Verhandeln kann man auch beim soliden Thema Immobilienpreise. Und jeder Vierte hat dabei sogar Erfolg: Im Schnitt springt dabei ein Preisnachlass von 10 Prozent raus. Das haben wir in einer Umfrage herausgefunden.

Natürlich wollten wir da auch wissen, ob Männlein und Weiblein unterschiedlich ticken. Das Ergebnis wundert niemanden: Die Herren der Schöpfung versuchen häufiger die Immobilienpreise zu drücken. Der Trend zum Feilschen ist aber auch geschlechtsübergreifend: 27 Prozent der Immobilienkäufer haben uns in der aktuellen Umfrage bestätigt, dass sie den Preis erfolgreich verhandelt haben. Im Sommer 2011 waren es nur 16 Prozent der Befragten, die sich als „Feilscher“ outeten. Die in den letzten Jahren deutlich gestiegenen Immobilienpreise bieten anscheinend wieder mehr Verhandlungsspielraum. Und so zeigen sich auch die Verkäufer verhandlungsbereiter. 

Mittlerweile werden aber auch die Frauen immer mehr zu Kämpfernaturen. Waren es im Sommer 2011 nur 12 Prozent, die sich auf Preisverhandlungen eingelassen haben, sind es 2012 mit 25 Prozent schon mehr als doppelt so viele. Und: Das ist ein wichtiger Zusatz, liebe Damen! Hat sich frau fürs Feilschen entschieden, ist sie dabei fast genauso erfolgreich wie man(n). 

Für die repräsentative Studie „Wohnen und Leben 2012“ wurden im Auftrag von immowelt.de 1.012 Personen durch das Marktforschungspanel Innofact befragt.

25.01.2012


Ihre Meinung zählt

(7)
3.6 von 5 Sternen
5 Sterne
 
3
4 Sterne
 
2
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
2
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Tipps für KäuferTipps für MieterMietpreise

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Neuen Kommentar schreiben

1 Kommentar

Klaus Müller Immobilien GmbH, Kerpen am 18.06.2016 12:38

Viele Interessenten scheinen zu glauben, dass die Angebotspreise "gewürfelt" wurden. Manchmal hat man tatsächlich den Eindruck, insbesondere bei Preisvorstellungen von Privatverkäufern, die bei der "Wertermittlung" auch persönliche... mehr

auf Kommentar antworten