Mietpreise

23.05.2017 | Mietpreise

Von Rostock bis Hamburg: Das kostet Wohnen in Deutschlands Hansestädten

Die Kauf- und Mietpreise für Immobilien unterscheiden sich in den deutschen Hansestädten deutlich. Während in Hamburg pro Quadratmeter Mietwohnung 10,80 Euro fällig werden, wohnt es sich als Mieter in Korbach und Salzwedel mit 4,80 Euro deutlich günstiger. Die Kaufpreise rangieren zwischen 3.560 Euro pro Quadratmeter in Hamburg und 620 Euro in Salzwedel.  weiterlesen

23.03.2017 | Mietpreise

Studenten aufgepasst: Das sind die sechs günstigsten Unistädte

Unistadt, Ein-Zimmer-Wohnung, Foto: Sydia Productions/ fotolia.com

Manche mögen’s günstig – auch beim Studium. Wer sich schon bei der Wahl des Studienganges überlegt, wohin er ziehen würde, kann so ordentlich sparen: der Mietpreis-Check von immowelt.de zeigt, dass einige Unistädte richtig teuer, andere vergleichsweise günstig sind. In diesen Städten können Studenten ordentlich sparen.  weiterlesen

14.02.2017 | Mietpreise

Fürs Studium nach Österreich: Wer in eine WG zieht, spart

WG, Miete, Österreich, Foto: georgerudy/fotolia.com

Viele Deutsche wollen im Ausland studieren. Gleich im Nachbarland Österreich können sie dabei viel Miete sparen, wenn sie statt in einer Single-Wohnung in einer WG wohnen. Das hat jetzt der Mietpreis-Check Unistädte von immowelt.at ergeben. Vor allem in Graz profitieren Studenten vom WG-Leben. Bis zu 24 Prozent Ersparnis sind in der Landeshauptstadt der Steiermark drin.  weiterlesen

24.01.2017 | Mietpreise

Wohnkosten in reichen Städten fressen Einkommen

Wer in einem der zehn reichsten Stadt- und Landkreise Deutschlands zur Miete wohnt, verfügt oftmals über ein gutes Einkommen. Aber: Relativ viel davon muss er dann wieder für die Miete ausgeben. Sowohl die höchste Kaufkraft als auch das höchste Einkommen finden sich dabei in München.  weiterlesen

11.08.2016 | Mietpreise

Urteil: Berliner Vermieter müssen sich an Mietspiegel halten

Berlin, Prenzlauer Berg, Mietspiegel, Foto: Dollars/fotolia.com

Der Berliner Mietspiegel 2015 ist für Vermieter maßgeblich, wenn sie die ortsübliche Vergleichsmiete ermitteln wollen. Das hat jetzt das Landgericht Berlin in zwei Urteilen entschieden. Zuvor hatte es immer wieder Unklarheiten über die Anwendbarkeit des Berliner Mietspiegels gegeben. Er ist vor allem deshalb so relevant, weil die darin enthaltenen Daten die Obergrenze für die Berechnung der zulässigen Höchstmiete bei der Neuvermietung markieren.  weiterlesen

08.07.2016 | Mietpreise

Schlecht gedämmt und doch verkauft – Energieeffizienz für Vermarktung unwichtig

Energieeffizienz, MMI, ungedämmter Dachstuhl, Foto: epr/Ultrament

Die Energieeffizienz einer Immobilie spielt derzeit nur noch eine untergeordnete Rolle im Vermarktungsprozess, berichten Makler. Insbesondere in angespannten Märkten können es sich Interessenten nicht leisten, auf Energieeffizienz zu achten, wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung kaufen oder mieten wollen. Im Umkehrschluss heißt das, dass Eigentümer keine Sanierungsmaßnahmen durchführen müssen, um ihre Immobilien zu vermarkten.  weiterlesen

02.12.2015 | Mietpreise

Ab Januar 2016: Brandenburg zieht in 31 Kommunen die Mietpreisbremse

Brandenburg, Teltow, Mietpreisbremse, Foto: ArTo/fotolia.com

Jetzt also auch in Brandenburg: Aufgrund steigender Mieten hat das Bundesland für 31 Kommunen die Mietpreisbremse beschlossen. In einigen von ihnen hatte es in den vergangenen fünf Jahren starke Mietpreissteigerungen gegeben. So stiegen die Mieten in Oranienburg um 38 Prozent, wie eine Analyse von immowelt.de zeigt. Gelten soll die Mietpreisbremse ab Januar 2016.  weiterlesen

13.03.2015 | Mietpreise

Besser zusammen als allein: In diesen Unistädten sparen Studenten in einer WG am meisten Miete

Unistädte, WG, Wohnung, Mietpreischeck, Studenten, Foto: WavebreakMediaMicro / fotolia.com

Der Studiengang ist gefunden, der Studienort gewählt, der Zulassungsbescheid im Briefkasten. Für viele Studenten stellt sich nun die Frage: Alleine wohnen oder in einer Wohngemeinschaft? Der Mietpreis-Check zeigt, in welchen Unistädten es sich am meisten lohnt, sich die Miete mit anderen zu teilen.  weiterlesen

11.08.2014 | Mietpreise

Sozialer Wohnungsbau ade – Staat fördert Wohneigentum für Mittelschicht

In Deutschland gibt es immer weniger Sozialwohnungen. Von einstmals über 4 Millionen Sozialwohnungen sind nur noch 1,5 Millionen übrig. Wenn gleichzeitig die Mieten steigen, wird die Wohnungssuche für ärmere Haushalte zum Problem. Zugleich fördert der Staat Wohneigentum für die Mittelschicht. Ein Report über den Niedergang des sozialen Wohnungsbaus.  weiterlesen

16.05.2014 | Mietpreise

Mietbarometer: In den meisten Großstädten bleiben die Mietpreise für Wohnungen stabil

Mietpreise, Mietbarometer, Berlin, Foto: semmickphoto/fotolia.com

Die Mietpreise bleiben in den meisten deutschen Großstädten stabil. Sie sind innerhalb eines Jahres kaum oder gar nicht gestiegen. Eine Ausnahme ist Berlin: In der Hauptstadt kletterten die Mietpreise 14 Prozent nach oben.  weiterlesen