Mietpreise

Brexit: Immobilienmarkt in Frankfurt unter Druck

Brexit, Frankfurter Skyline, Foto: Michael Schütze / fotolia.com

Der EU-Austritt Großbritanniens sorgt für große Aufregung und wird wirtschaftliche Folgen haben. Die Fortsetzung des Immobilienbooms und steigende Preise insbesondere in Frankfurt erscheinen wahrscheinlich. Wie stark der deutsche Immobilienmarkt betroffen ist, bleibt allerdings abzuwarten.  weiterlesen

02.06.2016 | Mietpreise

Trotz Mietpreisbremse: Mieten steigen teils rasant

Mietshaus, Mietpreisbremse, Foto: Marcus Hofmann / fotolia.com

Die Mietpreisbremse sollte nach dem Wunsch der Bundesregierung dafür sorgen, dass Wohnraum in den Großstädten bezahlbar bleibt. Eine exemplarische Auswertung der Preisentwicklung des Immobilienportals immowelt.de in zwölf deutschen Großstädten zeigt aber: Die Mieten steigen in vielen Ballungsräumen weiter an – teils beträchtlich.  weiterlesen

02.06.2016 | Mietpreise

Wege aus der Wohnungsnot: Hamburg zeigt, warum bauen mehr hilft als die Mietpreisbremse

Hamburg, Mietpreisbremse, Hafencity, Neubau, Foto: Sergej Seemann / fotolia.com

Fast ein Jahr nach Einführung der Mietpreisbremse zahlen viele Mieter in Deutschland immer noch deutlich zu viel. In Ingolstadt zum Beispiel sind die Mieten heute 15 Prozent teurer als vor einem Jahr, wie ein Mietpreischeck von immowelt.de zeigt. Es gibt aber eine Ausnahme: In Hamburg blieben die Mieten gegen den Bundestrend stabil. Die Hansestadt hat in den vergangenen Jahren aber auch in neuen Wohnraum investiert wie kaum eine andere Stadt.  weiterlesen

Stabile Mieten auch ohne Mietpreisbremse

Ein Kommentar von Frank Kemter, Redakteur bei immowelt.de  weiterlesen

31.05.2016 | Mietpreise

Ein Jahr Mietpreisbremse: Mieten in Berlin steigen weiter

Miete, Mietpreisbremse, Hellersdorf, Berlin, Foto: ArTo/fotolia.com

Seit rund einem Jahr ist die Mietpreisbremse nun in Kraft. In Berlin zeigt sich jetzt: Sie wirkt offenbar nicht. Seit Einführung des Gesetzes sind die Mietpreise dort um sechs Prozent gestiegen. In Friedrichshain und Hellersdorf gingen sie sogar um 17 Prozent nach oben.  weiterlesen

18.05.2016 | Mietpreise

München ganz oben – beim Fußball und bei den Mieten

Bundesliga, Miete München, Mietpreise, Foto: KB3 / fotolia.com; PaulDufour/Unsplash

München ist das Maß aller Dinge. Zumindest in zwei Kategorien: Fußball und Mieten. Die Spieler des FC Bayern sicherten sich zum vierten Mal in Folge den Titel in der Bundesliga. Gleichzeitig ist die Miete in München so hoch wie in keiner anderen Bundesligastadt.  weiterlesen

Mietpreis-Check: Die Hidden Champions unter den Studentenstädten liegen im Osten

Studentenstädte, Studenten, Uni, Mietpreise, Foto: fotolia.com/oneinchpunch

München, Berlin oder Karlsruhe – Studenten, die hier ihren Abschluss machen, haben oft gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Doch das Leben in den gefragten Studentenstädten ist teuer, die Mieten sind hoch. Studierende, die nicht ortsgebunden sind, können daher bares Geld sparen – wo genau in Deutschland, das zeigt der Mietpreis-Check von immowelt.de.  weiterlesen

08.03.2016 | Mietpreise

Unter einem Dach: In vielen Unistädten leben Studenten in WGs günstiger

Unistädte, WG, Singlewohnung, Studenten, Foto: ViewApart / fotolia.com

Wer gern mit anderen Studenten zusammenlebt, kann sich nicht nur auf gemeinsame WG-Partys, Koch- und Filmabende freuen, sondern auch bares Geld sparen. Denn in fast allen Unistädten in Deutschland leben Studenten in einer Wohngemeinschaft deutlich günstiger als in einer Singlewohnung. Wo das größte Sparpotential schlummert, zeigt der Mietpreis-Check von immowelt.de.  weiterlesen

Thüringen zieht Mietpreisbremse in Erfurt und Jena

Thüringen, Mietpreisbremse, Erfurt, Foto: pixelliebe/fotolia.com

Einige Bundesländer haben es schon vorgemacht, nun zieht auch Thüringen die Mietpreisbremse. Sie gilt ab jetzt in den Städten Jena und Erfurt. Das hat die thüringische Landesregierung bekannt gegeben. In den vergangenen fünf Jahren sind die Mietpreise in den beiden Städten um bis zu 19 Prozent angestiegen, wie eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt.  weiterlesen

Nord-Süd-Gefälle: Mietpreise in Nürnberg gehen weit auseinander – St. Peter am teuersten

Mietpreise in Nürnberg, Foto: Thiemo Wenkemann DTP/fotolia.com

Beim Vergleich der Mietpreise in Nürnberg zeigt sich ein Nord-Süd-Gefälle: Während die Preise im Norden der Stadt in den vergangenen fünf Jahren weitgehend gestiegen sind, sind Mietwohnungen am südlichen Rand deutlich günstiger. Im gesamten Stadtgebiet sind die Mietpreise seit 2010 um 26 Prozent auf 8,70 Euro pro Quadratmeter gestiegen, wie jetzt eine Analyse der Mietpreise in Nürnberg von immowelt.de zeigt. Überraschend: Am teuersten ist es nicht in Erlenstegen oder der Innenstadt, sondern in St. Peter.  weiterlesen