Mietpreise

17.07.2017 | Mietpreise

Trotz Mietpreisbremse: In Bayern wird Wohnen rasant teurer

Seit Einführung der Mietpreisebremse sind in 14 von 18 bayerischen Städten die Mieten stärker gestiegen als vor ihrem Inkrafttreten. Dies ergibt eine Erhebung von immowelt.de. Spitzenreiter sind Fürstenfeldbruck und Bamberg. Nur zwei Städte stellen eine Ausnahme dar – sie verzeichnen einen geringeren Anstieg als vor Mietpreisbremse. Ende Juli soll es eine neue Mieterschutzverordnung in Bayern geben. Zuvor hatte ein Richter des Amtsgerichts München die Auffassung vertreten, dass die Mietpreisbremse in München nicht anwendbar sei.  weiterlesen

Mietpreisbremse gescheitert: Schleswig-Holstein sucht neue Wege

Schleswig-Holstein macht es offiziell: Die Koalition will die Mietpreisbremse abschaffen. Am 27. Juni haben CDU, FDP und Grüne für den Koalitionsvertrag gestimmt und sich auf dieses Ziel geeinigt.  weiterlesen

22.06.2017 | Mietpreise

Amtsgericht München: Mietpreisbremse unwirksam, Verordnung mangelhaft umgesetzt

Das Münchner Amtsgericht hat die Mietpreisbremse für die bayerische Landeshauptstadt in einem Fall für nichtig erklärt (Az.: 414 C 26570/16). Das Gericht erklärte, der entsprechenden Landesverordnung sei nicht zu entnehmen, warum die Mietpreisbremse in bestimmten Gemeinden eingeführt wurde. Genau dies ist laut Bundesgesetz aber vorgeschrieben.  weiterlesen

22.06.2017 | Mietpreise

Studie belegt: Mietpreisbremse in NRW gescheitert

Mietpreisbremse NRW, Grafik: immowelt.de

Gut gemeint und doch gescheitert: Die Mietpreisbremse in NRW wirkt nicht. Eine Studie zeigt, wie sehr sie ihren Zweck verfehlt hat. Die künftige Landesregierung beabsichtigt bereits, die Bremse abzuschaffen.  weiterlesen

19.06.2017 | Mietpreise

NRW: Koalition will Mietpreisbremse abschaffen

Die Mietpreisbremse habe in Nordrhein-Westfalen ihren Zweck nicht erfüllt – heißt es im Koalitionsvertrag von CDU und FDP. Darum soll sie abgeschafft werden. Über den Koalitionsvertrag wird am 24. Juni entschieden. Diese Änderungen könnten dann auf Vermieter und Mieter zukommen.  weiterlesen

Zwei Jahre Mietpreisbremse: Und trotzdem steigen die Mieten

2 Jahre Mietpreisbremse, Köln, Hamburg, Berlin, München, Grafik: immowelt.de

Vor rund zwei Jahren, am 1. Juni 2015, hat die Bundesregierung die Länder ermächtigt, in Gegenden mit angespanntem Wohnungsmarkt die Mietpreisbremse einzuführen. Inzwischen gilt sie in insgesamt 313 Gemeinden und Städten. Auswirkungen hatte das Gesetz dabei nur in zwei der vier deutschen Millionenstädte.  weiterlesen

23.05.2017 | Mietpreise

Von Rostock bis Hamburg: Das kostet Wohnen in Deutschlands Hansestädten

Die Kauf- und Mietpreise für Immobilien unterscheiden sich in den deutschen Hansestädten deutlich. Während in Hamburg pro Quadratmeter Mietwohnung 10,80 Euro fällig werden, wohnt es sich als Mieter in Korbach und Salzwedel mit 4,80 Euro deutlich günstiger. Die Kaufpreise rangieren zwischen 3.560 Euro pro Quadratmeter in Hamburg und 620 Euro in Salzwedel.  weiterlesen

23.03.2017 | Mietpreise

Studenten aufgepasst: Das sind die sechs günstigsten Unistädte

Unistadt, Ein-Zimmer-Wohnung, Foto: Sydia Productions/ fotolia.com

Manche mögen’s günstig – auch beim Studium. Wer sich schon bei der Wahl des Studienganges überlegt, wohin er ziehen würde, kann so ordentlich sparen: der Mietpreis-Check von immowelt.de zeigt, dass einige Unistädte richtig teuer, andere vergleichsweise günstig sind. In diesen Städten können Studenten ordentlich sparen.  weiterlesen

14.02.2017 | Mietpreise

Fürs Studium nach Österreich: Wer in eine WG zieht, spart

WG, Miete, Österreich, Foto: georgerudy/fotolia.com

Viele Deutsche wollen im Ausland studieren. Gleich im Nachbarland Österreich können sie dabei viel Miete sparen, wenn sie statt in einer Single-Wohnung in einer WG wohnen. Das hat jetzt der Mietpreis-Check Unistädte von immowelt.at ergeben. Vor allem in Graz profitieren Studenten vom WG-Leben. Bis zu 24 Prozent Ersparnis sind in der Landeshauptstadt der Steiermark drin.  weiterlesen

24.01.2017 | Mietpreise

Wohnkosten in reichen Städten fressen Einkommen

Wer in einem der zehn reichsten Stadt- und Landkreise Deutschlands zur Miete wohnt, verfügt oftmals über ein gutes Einkommen. Aber: Relativ viel davon muss er dann wieder für die Miete ausgeben. Sowohl die höchste Kaufkraft als auch das höchste Einkommen finden sich dabei in München.  weiterlesen