Mietpreise

14.02.2017 | Mietpreise

Fürs Studium nach Österreich: Wer in eine WG zieht, spart

Viele Deutsche wollen im Ausland studieren. Gleich im Nachbarland Österreich können sie dabei viel Miete sparen, wenn sie statt in einer Single-Wohnung in einer WG wohnen. Das hat jetzt der Mietpreis-Check Unistädte von immowelt.at ergeben. Vor allem in Graz profitieren Studenten vom WG-Leben. Bis zu 24 Prozent Ersparnis sind in der Landeshauptstadt der Steiermark drin. weiterlesen

24.01.2017 | Mietpreise

Wohnkosten in reichen Städten fressen Einkommen

Wer in einem der zehn reichsten Stadt- und Landkreise Deutschlands zur Miete wohnt, verfügt oftmals über ein gutes Einkommen. Aber: Relativ viel davon muss er dann wieder für die Miete ausgeben. Sowohl die höchste Kaufkraft als auch das höchste Einkommen finden sich dabei in München. weiterlesen

12.01.2017 | Mietpreise

Mittelgroße Städte: Wo Mieter jetzt mehr zahlen

Hessen und Baden-Württemberg haben die Mittelstädte mit den höchsten Mieten im Median. Dies ergab eine Auswertung von immowelt.de. Verglichen wurden dabei die Angebotspreise von 108 deutschen Städten, die eine Einwohnerzahl zwischen 50.000 und 100.000 aufweisen. weiterlesen

03.11.2016 | Mietpreise

Mietpreisbremse in Niedersachsen gilt ab 1. Dezember 2016

Als zwölftes Bundesland führt nun auch Niedersachsen die Mietpreisbremse ein: Ab 1. Dezember 2016 gilt sie in zwölf Kommunen sowie in allen sieben ostfriesischen Inselgemeinden. Das teilte die niedersächsische Landesregierung jetzt offiziell mit. weiterlesen

09.09.2016 | Mietpreise

Weniger Miete dank WG: In diesen Unistädten sparen Studenten am meisten

Zusammen sind Studenten nicht nur weniger allein, sie zahlen in Wohngemeinschaften meistens auch viel weniger Miete als in Single-Wohnungen. Der Mietpreis-Check von immowelt.de zeigt, in welchen Unistädten Studenten am meisten sparten. weiterlesen

11.08.2016 | Mietpreise

Urteil: Berliner Vermieter müssen sich an Mietspiegel halten

Der Berliner Mietspiegel 2015 ist für Vermieter maßgeblich, wenn sie die ortsübliche Vergleichsmiete ermitteln wollen. Das hat jetzt das Landgericht Berlin in zwei Urteilen entschieden. Zuvor hatte es immer wieder Unklarheiten über die Anwendbarkeit des Berliner Mietspiegels gegeben. Er ist vor allem deshalb so relevant, weil die darin enthaltenen Daten die Obergrenze für die Berechnung der zulässigen Höchstmiete bei der Neuvermietung markieren. weiterlesen

10.08.2016 | Mietpreise

Bayerische Mietpreisbremse: Münchner zahlen Rekordsumme von 17 Euro pro Quadratmeter

Trotz Mietpreisbremse: In Neu-Ulm und München sind die Mieten seit vergangenem Jahr um 15 Prozent gestiegen. In der bayerischen Landeshauptstadt kostet eine Wohnung im Median derzeit 17,30 Euro pro Quadratmeter. Stabil geblieben sind die Mieten in Würzburg und Regensburg. weiterlesen

08.07.2016 | Mietpreise

Schlecht gedämmt und doch verkauft – Energieeffizienz für Vermarktung unwichtig

Die Energieeffizienz einer Immobilie spielt derzeit nur noch eine untergeordnete Rolle im Vermarktungsprozess, berichten Makler. Insbesondere in angespannten Märkten können es sich Interessenten nicht leisten, auf Energieeffizienz zu achten, wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung kaufen oder mieten wollen. Im Umkehrschluss heißt das, dass Eigentümer keine Sanierungsmaßnahmen durchführen müssen, um ihre Immobilien zu vermarkten. weiterlesen

29.06.2016 | Mietpreise

NRW: Zumindest in Köln wirkt die Mietpreisbremse

Seit etwa einem Jahr gilt in 22 Städten in Nordrhein-Westfalen die Mietpreisbremse. Jetzt zeigt sich: Sie bleibt weitgehend wirkungslos. In zwölf Städten sind die Mieten sogar stärker gestiegen als vor der Einführung. In Monheim und drei weiteren Städten werden sinkende Preise verzeichnet. weiterlesen

27.06.2016 | Mietpreise

Brexit: Immobilienmarkt in Frankfurt unter Druck

Der EU-Austritt Großbritanniens sorgt für große Aufregung und wird wirtschaftliche Folgen haben. Die Fortsetzung des Immobilienbooms und steigende Preise insbesondere in Frankfurt erscheinen wahrscheinlich. Wie stark der deutsche Immobilienmarkt betroffen ist, bleibt allerdings abzuwarten. weiterlesen