Lifestyle

08.03.2017 | Lifestyle

U-Bahn schlägt Kindergarten: Kriterien bei der Wohnungssuche

U-Bahn, Lagefaktoren

Die U-Bahn oder ein Supermarkt vor der Haustüre sind Wohnungssuchenden viel wichtiger als ein nahe gelegener Kindergarten. Auch ein kurzer Weg zur Arbeit ist ein gefragtes Lagekriterium, ergab eine Studie des Immobilienportals immowelt.de. Weniger wichtig: Hochschulen, Kneipen und Restaurants in der Nähe.  weiterlesen

01.03.2017 | Lifestyle

Pendeln statt umziehen: Warum Viele einen langen Arbeitsweg auf sich nehmen

Arbeitsweg, Pendler, Foto: Halfpoint/ fotolia.com

Ob Auto, Bus oder Bahn: Für 56 Prozent der Deutschen darf der Weg zur Arbeit bis zu eine Stunde dauern – ist er jedoch länger, würden sie lieber näher an den Arbeitsort ziehen. Eine repräsentative Studie von immowelt.de hat nachgefragt, warum Pendler manchmal lange Arbeitswege auf sich nehmen.  weiterlesen

08.09.2016 | Lifestyle

Vergessen oder verdrängt: Diese Arbeiten sind auch ein Jahr nach dem Umzug noch nicht fertig

Ein Jahr nach dem Umzug, Umzugskartons, Foto: Tempura / iStock

Kahle Wände, volle Kisten: Ein Jahr nach dem Umzug sind drei von zehn Deutschen immer noch nicht fertig eingerichtet. Vor allem jüngere Menschen schieben das Auspacken und Einrichten lange vor sich her. Eine Umfrage von immowelt.de zeigt, welche Arbeiten beim Einzug am häufigsten liegen bleiben.  weiterlesen

23.08.2016 | Lifestyle

Super Mario, Zelda, Tetris: Die Feinde in meinem Bett

Schlafzimmer, Konsole, tabu, Foto: utkamandarinka/ fotolia.com

Zocken im Bett ist verboten: Für jeden zweiten Deutschen ist die Spielekonsole im Schlafzimmer ein absolutes No-Go. Toleranter sind die Deutschen, wenn es um den Fernseher oder das Handy geht. Eine Studie von immowelt.de zeigt die größten Aufreger im Schlafzimmer.  weiterlesen

22.06.2016 | Lifestyle

Tür an Tür mit Fußballfans: Jeder Siebte ist genervt

EM 2016, Lärm, Fußballfans, Nachbarn, Foto: Alen-D/fotolia.com

Die deutsche Elf hat den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft geschafft. Doch nicht alle sind in Feierlaune. Im Gegenteil: Knapp jeder siebte Deutsche (15 Prozent) ist genervt, wenn die Nachbarn eine EM-Party steigen lassen. Das zeigt eine Umfrage von immowelt.de. Immerhin: Jeder vierte fragt, ob er mitfeiern darf.   weiterlesen

09.06.2016 | Lifestyle

Public Viewing ist out: Deutsche verfolgen EM lieber auf dem Sofa

EM 2016, Public Viewing, Wohnzimmer, Foto: gpointstudio/fotolia.com

Zuhause ist es am schönsten – das gilt auch bei der Fußball Europameisterschaft. Denn die Mehrheit der Deutschen schaut sich die Übertragung der Spiele am liebsten in den eigenen vier Wänden an. Besonders unbeliebt sind Public Viewing und Mitfiebern im Biergarten, wie eine Umfrage von immowelt.de zeigt.  weiterlesen

Unzufrieden mit der Wohnung: Jeder 5. will umziehen

Umzug, unzufrieden, Foto: istock/Izabela Habur

Schlechte Dämmung, massive Heizkosten und miese Ausstattung: Rund 20 Prozent der Deutschen sind derart unzufrieden mit ihrer aktuellen Wohnung, dass sie alsbald umziehen wollen. Das ergab eine repräsentative Umfrage.  weiterlesen

14.04.2016 | Lifestyle

Lästig und Langweilig: Das sind die unbeliebtesten Hausarbeiten der Deutschen

unbeliebte Hausarbeiten, Bügelbrett, Bügeln, Putzen, Foto: milanmarkovic78 / fotolia.com

Für jeden fünften Deutschen ist Bügeln die schlimmste Hausarbeit. Das zeigt eine Studie von immowelt.de. Ebenfalls unbeliebt sind WC- und Fensterputzen. Doch nicht alles im Haushalt ist immer nur eine Last: Zu den beliebten Hausarbeiten zählen beispielsweise Kochen und Einkaufen.   weiterlesen

29.03.2016 | Lifestyle

Fehleralarm: Fast jeder fünfte Mieter moniert Nebenkostenabrechnung

Immowelt, immowelt.de, Mieter, Nebenkostenabrechnung, Fehler, Foto: Dutko/istockphoto.com

In vielen Nebenkostenabrechnungen wimmelt es nur so vor Rechenfehlern und falschen Angaben. Fast jeder fünfte Mieter hatte deshalb schon einmal Zoff mit seinem Vermieter. Das ergibt eine repräsentative Umfrage von immowelt.de. Doppelt so viele Besserverdiener wie Geringverdiener legten sich bereits mit dem Vermieter an.  weiterlesen

13.01.2016 | Lifestyle

Landleben: 87 Prozent der Dorfbewohner wollen bleiben, wo sie sind

Garten, Landleben, Foto: tunedin/fotolia.com

Die große Mehrheit der deutschen Landbevölkerung kann sich nicht vorstellen, in einer Stadt zu leben. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von immowelt.de. Demnach gaben 87 Prozent der Befragten an, mit dem Landleben grundsätzlich zufrieden zu sein. Besonders schätzt die Dorfbevölkerung die gebotene Kinderbetreuung und die Verfügbarkeit von Ärzten.  weiterlesen