Alle Beiträge aus 2015

Immobilienjahr 2016: Das ändert sich für Eigentümer und Vermieter

Vermieter, Eigentümer, 2016, Ausblick, gesetzliche Änderungen, Foto: Creativa Images / fotolia.com

EnEV 2016, neue Richtlinien für Wohnimmobilienkredite, ein schärferes Mietrecht: Immobilieneigentümer und Vermieter müssen sich im Jahr 2016 auf zahlreiche gesetzliche Änderungen einstellen – nicht immer zu ihren Gunsten. Alle wichtigen Neuerungen im Überblick.  weiterlesen

02.12.2015 | Mietpreise

Ab Januar 2016: Brandenburg zieht in 31 Kommunen die Mietpreisbremse

Brandenburg, Teltow, Mietpreisbremse, Foto: ArTo/fotolia.com

Jetzt also auch in Brandenburg: Aufgrund steigender Mieten hat das Bundesland für 31 Kommunen die Mietpreisbremse beschlossen. In einigen von ihnen hatte es in den vergangenen fünf Jahren starke Mietpreissteigerungen gegeben. So stiegen die Mieten in Oranienburg um 38 Prozent, wie eine Analyse von immowelt.de zeigt. Gelten soll die Mietpreisbremse ab Januar 2016.  weiterlesen

Noch mehr Schutz für Mieter: Justizminister Heiko Maas will Mietrecht weiter verschärfen

Mietrecht, Mieter, Mietrechtsnovelle, Rechte für Mieter, Foto: contrastwerksatt/fotolia.com

Die Position von Mietern soll in Zukunft weiter gestärkt werden – zumindest, wenn es nach den Plänen von Bundesjustizminister Heiko Maas geht. Erste Eckpunkte zur geplanten Mietrechtsnovelle wurden nun bekannt. Unter anderem sollen Modernisierungskosten nicht mehr in dem Maß auf die Miete umgelegt werden können wie bisher. Von der Union gibt es aber bereits ersten Gegenwind.  weiterlesen

23.11.2015 | Tipps Eigentümer

Schornsteinfeger: Kosten können wieder komplett von der Steuer abgesetzt werden

Schornsteinfeger, Kaminkehrer, Steuer, Handwerkerleistung, Steuererklärung, Foto: Ingo Bartussek / fotolia.com

Gute Nachrichten für Hauseigentümer: Die Kosten für den Schornsteinfeger können jetzt wieder komplett als Handwerkerleistung von der Steuer abgesetzt werden. Das haben die Obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder beschlossen. Tipps, wie Eigentümer die Schornsteinfeger-Kosten von der Steuer absetzen können.  weiterlesen

Mieterhöhung: Entscheidend ist die tatsächliche Wohnungsgröße – nicht, was im Vertrag steht

Mieterhöhung, Wohnfläche, Foto: SolisImages/fotolia.com

Bei der Berechnung einer Mieterhöhung ist nur relevant, wie groß die Wohnung tatsächlich ist – nicht, was im Mietvertrag steht. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden – und wich damit von seiner bisherigen Rechtsprechung ab (Az.: ZR 266/14). Allerdings muss sich der Vermieter dennoch an die gesetzliche Kappungsgrenze halten, wenn er die Miete erhöhen will.  weiterlesen

Neues Meldegesetz ab November: Das müssen Mieter jetzt wissen

Mieter, die umziehen, müssen sich ab 1. November 2015 beim Einzug von ihrem Vermieter eine sogenannte Wohnungsgeberbestätigung ausstellen lassen. Der Grund ist ein neues und bundesweit einheitliches Meldegesetz.   weiterlesen

Neues Meldegesetz ab November: Vermieter müssen Einzug bestätigen

Ab 1. November 2015 gilt bundesweit ein einheitliches Meldegesetz. Das bedeutet unter anderem: Wenn jemand umzieht, muss er dies nicht mehr nur einfach bei der zuständigen Behörde melden – er benötigt dafür auch eine Bestätigung vom Vermieter. Vermieter werden ihrerseits verpflichtet, eine solche Bescheinigung auszustellen, wenn ein neuer Mieter einzieht.  weiterlesen

15.10.2015 | Tipps Eigentümer

Bremen erlaubt Beschlagnahmung von leerstehenden Immobilien für Flüchtlinge

Bremen, leerstehende Immobilien, Beschlagnahmung, Flüchtlinge, Foto: B. Wylezich / fotolia.com

In Bremen dürfen künftig leerstehende Immobilien beschlagnahmt werden, um darin Flüchtlinge unterzubringen. Ein entsprechendes Gesetz hat die Bremische Bürgerschaft heute beschlossen. Das Gesetz soll noch im Oktober in Kraft treten und zunächst bis März 2017 gelten.  weiterlesen

05.10.2015 | Tipps für Makler

EnEV-Abmahnung: Gericht stellt sich auf Seite der Makler

Urteil, Landgericht, EnEV, Abmahnung, Foto: sebra / fotolia.com

Makler werden immer wieder wettbewerbsrechtlich abgemahnt, wenn sie in Immobilieninseraten keine Pflichtangaben zum Energieausweis machen. Das Landgericht Gießen hat hierzu nun ein erstes Urteil gefällt (Az. 8 O 7/15) und lässt Immobilienprofis hoffen: Pflichtangaben in Inseraten seien keine Maklerpflicht. Allerdings: Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Auch besteht die Möglichkeit, dass andere Gerichte gegenteilig entscheiden. Makler sollten daher nach wie vor darauf achten, den Verpflichtungen aus der EnEV 2014 nachzukommen.  weiterlesen

25.09.2015 | Tipps Eigentümer

Eigentümergemeinschaft darf Millionenkredit aufnehmen

Eine Eigentümergemeinschaft ist unter Umständen dazu berechtigt, einen lang laufenden hohen Kredit aufzunehmen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden (Az.: V ZR 244/14). Im konkreten Fall hatte eine Wohnungseigentümergemeinschaft einen Kredit über 1,3 Millionen Euro aufgenommen, um davon die Fassade sanieren zu lassen.  weiterlesen