Alle Beiträge aus 2014

11.12.2014 | Recht & Steuern

Europäischer Gerichtshof: Für private Überwachungskameras gilt auch EU-Datenschutz

Überwachungskamera, Datenschutz, Foto: Foto-Ruhrgebiet / fotolia.com

Wer eine Überwachungskamera an sein Haus schraubt – zum Beispiel um Einbrecher zu überführen – muss die Datenschutzregeln der Europäischen Union (EU) beachten. Unter anderem sieht die Richtlinie vor, dass Menschen, die von einer Kamera erfasst werden könnten, informiert werden müssen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden (Az.: C-212/13).  weiterlesen

10.12.2014 | Recht & Steuern

Leerstand: Mieter müssen sich an Mehrkosten beteiligen

Leerstand, Mehrkosten, Warmwasserkosten, Foto: Daniel Kühne / fotolia.com

Stehen in einem Mehrfamilienhaus viele Wohnungen leer, kann es vorkommen, dass die Heizungs- und Warmwasseranlage nicht mehr effektiv arbeitet und hohe Kosten anfallen. Für die verbleibenden Mieter bedeutet das oft ein sehr hoher Betrag bei den Nebenkosten, weil sie die Mehrkosten wegen Leerstand mittragen müssen. Trotzdem darf der Vermieter die Warmwasserkosten nach dem gesetzlich vorgegebenen Maßstab abrechnen und die Kosten zu mindestens 50 Prozent nach Verbrauch umlegen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem aktuellen Urteil entschieden (Az.: VIII ZR 9/14).   weiterlesen

10.12.2014 | Tipps für Käufer

Immobilien als Kapitalanlage: Schnäppchenphase vorbei, aber keine Blase

Droht eine Immobilienblase? Der 10-Jahresvergleich der Kauf- und Mietpreise von immowelt.de zeigt: Nur in wenigen Städten sind die Preise deutlich gestiegen. Und selbst in diesen handelt es sich zum Teil nur um die Korrektur einer Unterbewertung. Schnäppchen für Kapitalanleger, wie sie noch vor wenigen Jahren möglich waren, sind heute zwar selten, doch noch immer gibt es vernünftige Renditeimmobilien, die sich derzeit langfristig mit extrem niedrigen Zinsen finanzieren lassen.  weiterlesen

09.12.2014 | Recht & Steuern

Bundesfinanzhof: Berechnung der Grundsteuer nicht verfassungskonform

Der Bundesfinanzhof (BFH) hält die Art der Berechnung der Grundsteuer laut aktuellem Beschluss für nicht verfassungskonform (Az.: II R 16/13). Grund sind die für die Berechnung der Steuer zugrunde gelegten, aber veralteten Einheitswerte. Nun muss sich das Bundesverfassungsgericht mit der Grundsteuerberechnung beschäftigen.  weiterlesen

Wohnung chaotisch und unaufgeräumt: Kein Kündigungsgrund

Unordnung in der Mietwohnung ist kein Kündigungsgrund. Der Mieter darf seine Wohnung bis zu den Grenzen einer Gefährdung nach seinem Geschmack gestalten – Chaos inbegriffen.  weiterlesen

09.12.2014 | Lifestyle

Hausarbeit am Feierabend: keiner hat Lust, Frauen putzen trotzdem

Frau sitzt auf Sofa, die Füße auf der Sitzfläche, im Hintergrund ein großes Fenster. Feierabend, Foto: Alliance / fotolia.com

Hausarbeit ist Frauensache. Zumindest hat sie bei Frauen eine deutlich höhere Priorität: Ein Großteil der Frauen kümmert sich nach der Arbeit zuerst einmal um den Haushalt. Viel lieber würden sie allerdings die Beine hochlegen und entspannen. Das ergab eine Umfrage von immowelt.de. Das Portal wollte wissen, was Menschen am Feierabend als Erstes tun. Männer zum Beispiel essen erst mal etwas.  weiterlesen

08.12.2014 | Tipps für Käufer

Makler darf den Angaben des Verkäufers trauen

Ein Makler muss nicht von sich aus nachforschen, ob es bei einer von ihm zu vermittelnden Immobilie baurechtliche Beschränkungen gibt. Er darf einem aktuellen Urteil zufolge den Angaben des Verkäufers vertrauen.  weiterlesen

05.12.2014 | Recht & Steuern

Urteil: Wohnungseigentümergemeinschaft muss Unterlassungsansprüche gemeinsam durchsetzen

Hat eine Wohnungseigentümergemeinschaft beschlossen, Unterlassungsansprüche gemeinsam durchzusetzen, kann ein Eigentümer gemeinschaftliche Ansprüche nicht allein geltend machen. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden (Az.: V ZR 5/14).  weiterlesen

Was sich 2015 für Immobilienkäufer und Vermieter ändert

2015, Immobilienkäufer, Eigentümer, Foto: Marco2811/fotolia.com

Höhere Grunderwerbsteuern, Mini-Zinsen für Lebensversicherungen, Bestellerprinzip und Mietpreisbremse: Für Vermieter und Immobilienkäufer scheinen unkommode Zeiten anzubrechen. Die wichtigsten Änderungen für das Jahr 2015 auf einen Blick.  weiterlesen

Was sich 2015 für Mieter ändert

Mieter, 2015, Foto: contrastwerkstatt/fotolia.com

2015 bringt einige Änderungen für Mieter – zu ihrem Vorteil: Die geplante Mietpreisbremse soll den Anstieg der Mieten drosseln und die Maklerprovision ist künftig vom Besteller zu zahlen – also vom Vermieter, wenn der den Makler beauftragt.  weiterlesen