Alle Beiträge aus 2014

18.12.2014 | Lifestyle

Bierflaschenbaum und Musik-Licht-Shows: Oh du verrückte Weihnachtszeit!

Weihnachtsdeko, Haus, Lichter, Musik, Screenshot: youtube / immowelt.de

Ein Weihnachtsbaum aus Bierflaschen oder Lichter, die im Takt von Jingle Bells an der Hausfassade blinken: Bei vielen darf die Deko in der Weihnachtszeit gerne etwas verrückt ausfallen. Vier skurrile Ideen, mit denen man garantiert auffällt.  weiterlesen

Hausbesitzer müssen zum 1. Januar 2015 alte Heizkessel austauschen

Heizkessel, Foto: Minverva Studio / fotolia.com

Im Jahr 2015 treten einige Neuregelungen aus der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) in Kraft. So dürfen einige alte Heizkessel ab Januar nicht mehr betrieben werden – vor allem in Mehrfamilienhäusern. Zudem muss die Dämmung des Daches oder der obersten Geschossdecke bis Ende 2015 neuen Anforderungen entsprechen. Doch es gibt Ausnahmen.  weiterlesen

Schuldenabbau: IW fordert Städte auf Wohnungen zu verkaufen

Wohnung, Schuldenabbau, Foto: bluedesign/fotolia.com

Städte sollen die große Nachfrage nach Wohnraum nutzen und Wohnungen aus dem eigenen Bestand verkaufen – das fordert das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln. Mit dem Erlös könnten kommunale Schulden deutlich abgebaut werden. Laut IW besaßen die deutschen Länder und Kommunen zuletzt knapp 2,6 Millionen Wohnungen.  weiterlesen

17.12.2014 | Finanzierung

Neues Rekord-Zinstief für Baufinanzierungen

Die Zinsen für Baufinanzierungen haben ein neues Allzeittief erreicht. Fünfjährige Darlehen gibt es aktuell für deutlich unter einem Prozent Zinsen, Darlehen mit zehnjähriger Zinsfestschreibung gibt es oft schon für 1,3 bis 1,5 Prozent.  weiterlesen

17.12.2014 | Umwelt

Deutscher Energieverbrauch auf niedrigstem Wert seit der Wiedervereinigung

Der Energieverbrauch in Deutschland lag im Jahr 2014 4,8 Prozent unter dem Verbrauch im Vorjahr und hat damit den niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung erreicht. Das hat die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen bekanntgegeben. Am stärksten, nämlich um 14 Prozent, ist dabei der Erdgasverbrauch nach unten gegangen. Der Verbrauch erneuerbarer Energien ist dagegen leicht gestiegen.  weiterlesen

16.12.2014 | Tipps für Mieter

Aufbau von Baugerüst für Fassadensanierung muss angekündigt werden

Will ein Vermieter die Fassade seines Hauses sanieren, muss er dies seinen Mietern rechtzeitig ankündigen. Tut er dies nicht, liegt eine Störung des Besitzes des Mieters vor. Denn das für die Sanierung aufgebaute Baugerüst behindere die Sicht aus der Wohnung, führe zu Verschattungen und erhöhe die Einbruchsgefahr, urteilte das Landgericht Berlin.  weiterlesen

Studie: Immer weniger leerstehende Wohnungen in Deutschland

Leerstehende Wohnungen, Leerstandsquote, Foto: Ivonne Leuchs / fotolia.com

In Deutschland gibt es immer weniger leerstehende Wohnungen. Das geht aus dem aktuellen Leerstandsindex des Immobilienberaters CBRE sowie des Empirica-Instituts hervor. So standen Ende 2013 deutschlandweit 653.000 Geschosswohnungen leer – 35.000 weniger als noch im Vorjahr. Die niedrigste Leerstandsquote findet sich in München, die höchste in Salzgitter.  weiterlesen

15.12.2014 | Lifestyle

Bahn, Amazon, Lufthansa: Welche Streiks über Weihnachten drohen

Bahn, Streiks, Zug, Foto: lightpoet / fotolia.com

Bahn, Lufthansa und Einzelhandel: in diesem Jahr wurde bereits viel gestreikt. Heute haben die Mitarbeiter von Amazon an fünf Standtorten des Versandhändlers ihre Arbeit niedergelegt – der Streik soll drei Tage lang dauern. Und auch bei der Bahn stehen noch bevor das Jahr zu Ende geht Tarifverhandlungen an. Mit welchen Streiks in der Weihnachtszeit zu rechnen ist.  weiterlesen

15.12.2014 | Lifestyle

Darauf ist beim Weihnachtsbaum-Kauf zu achten

Gefällt, aufgestellt und schnell wieder weggeschmissen: Millionenfach erleiden Fichten, Tannen und Co. jährlich dieses Schicksal. Wenn schon Weihnachtsbaum, dann aber korrekt – Tipps zum Weihnachtsbaum-Kauf.  weiterlesen

12.12.2014 | Tipps für Käufer

Grunderwerbsteuer: Deutschland liegt im Europavergleich am oberen Ende der Skala

Grunderwerbsteuer, Haus, Foto: M. Schuppich / fotolia.com

Seit die Bundesländer selbst bestimmen können, wie viel Grunderwerbsteuer sie verlangen, haben fast alle Landesregierungen den Steuersatz kräftig erhöht. Im europäischen Vergleich hat sich Deutschland damit bei den Steuersätzen auf Grunderwerb vom Mittelfeld an das obere Ende der Skala geschoben. Das geht aus einer Analyse des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor. Zum Jahreswechsel erhöhen wieder zwei Bundesländer die Steuer: Nordrhein-Westfalen und das Saarland.  weiterlesen