Immowelt-News

14.03.2019 | Mietpreise

Mietpreisbremse in Baden-Württemberg unwirksam

Die Mietpreisbremse in Baden-Württemberg ist aus formellen Gründen unwirksam. Das entschied das Stuttgarter Landgericht. Denn eine Begründung für die Bremse wurde nicht veröffentlicht.  weiterlesen

Kaufpreisbarometer: Spitzenpreise in Metropolen, kleinere Städte ziehen nach

In fast allen deutschen Großstädten stiegen die Immobilienpreise im vergangenen Jahr. Das ergab das Kaufpreisbarometer von immowelt.de. Preis-Spitzenreiter bleibt München mit inzwischen über 7.000 Euro pro Quadratmeter. Doch auch einige Städte im Osten Deutschlands holen auf.  weiterlesen

IVD kämpft mit Petition gegen Bestellerprinzip beim Immobilienkauf

Der Immobilienverband IVD wendet sich mit einer Petition gegen das von Justizministerin Barley geplante Bestellerprinzip beim Immobilienkauf. Das Gesetz stelle eine zusätzliche Belastung für Immobilienkäufer dar, argumentiert der Interessenverband der Makler. Insgesamt 20.000 Unterschriften sollen bei der Petition jetzt gegen den Entwurf zustande kommen.  weiterlesen

28.02.2019 | Kaufpreise

Pendler sparen: Hauskauf im Umland kann sich lohnen

Wer bereit ist, zwei Mal täglich 50 oder 60 Minuten Pendelstrecke zur Großstadt in Kauf zu nehmen, wohnt meist günstiger: Die Kaufpreise im Umland sind um bis zu 56 Prozent niedriger, als in den Metropolen, ergab eine Auswertung des Immobilienportals immowelt.de.  weiterlesen

08.02.2019 | Recht & Steuern

BGH-Urteil zum Sozialen Wohnungsbau: Unbefristete Bindung ist nicht zulässig

Günstiges Bauland und ein Kredit mit niedrigen Zinsen von der Stadt – dafür bietet der Bauherr preiswerte Sozialwohnungen an: Ein guter Deal für beide Seiten. Der Bundesgerichtshof hat jetzt jedoch entschieden, dass diese Sozialbindung zeitlich nicht unbegrenzt gilt, selbst wenn dies zwischen den Parteien vertraglich so geregelt wurde. Irgendwann hat also jeder Eigentümer das Recht, Sozialwohnungen als reguläre Immobilien anzubieten.  weiterlesen

5 Argumente gegen das Bestellerprinzip beim Immobilienkauf

Bestellerprinzip, Frau geht Kaufanzeigen in einer Zeitung durch und ist entsetzt, Foto: istock/igor_kell

Über das Bestellerprinzip wird wieder heiß diskutiert. Seit 2015 gilt es bereits bei der Vermittlung von Mietwohnungen. Nun soll es auch auf den Immobilienkauf ausgeweitet werden, zumindest wenn es nach dem Willen von Bundesjustizministerin Katarina Barley geht. Dadurch sollen Immobilienkäufer entlastet werden. Viele Experten aus der Immobilienbranche sind von dem Vorstoß allerdings wenig überzeugt.  weiterlesen

07.02.2019 | Mietpreise

Mietpreis-Vergleich: So teuer sind Studentenwohnungen in Unistädten

Mietpreise in Unistädten, Student sitzt mit Laptop auf der Coach und sucht online nach billigen Wohnungen, Foto: unsplash/imgix

Die Finanzen vieler Studenten sehen nicht gerade rosig aus. Größter Kostenpunkt ist bei den Meisten wohl die monatliche Miete für die Studentenwohnung. In rund zwei Dritteln der von Immowelt untersuchten Studentenstädten sind die Mieten weiter nach oben geklettert. Günstig wohnen Studenten vor allem im Osten.  weiterlesen

24.01.2019 | Mietpreise

Justizministerin Barley will Mietpreisbremse verlängern und weiter verschärfen

Die Mietpreisbremse könnte bereits 2020 in fast allen Bundesländern auslaufen. Justizministerin Katarina Barley (SPD) will sie jedoch um weitere fünf Jahre verlängern – und in einem Punkt sogar weiter verschärfen. Sie kündigte an, bis zum Frühjahr einen entsprechenden Entwurf vorlegen zu wollen.  weiterlesen

24.01.2019 | Mietpreise

BGH-Urteil: Mieter müssen keine Verwaltungskostenpauschale zahlen

Vermieter können von ihren Mietern keine gesondert ausgewiesene Pauschale für Verwaltungskosten verlangen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Az.: VIII ZR 254/17). Dem betroffenen Mieter steht jetzt eine Rückzahlung bereits gezahlter Beträge zu.  weiterlesen

23.01.2019 | Mietpreise

Mieten in deutschen Großstädten steigen weiter rasant

Keine Erholung am deutschen Mietmarkt: 2018 stiegen die Mieten in deutschen Großstädten rasant – teilweise zweistellig. Die Preissteigerungen betreffen sowohl die großen Metropolen als auch viele kleinere Großstädte.  weiterlesen